Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Leichtathletik Westerceller überzeugen mit starken Leistungen
Sport Sport regional Leichtathletik

Läufer vom VfL Westercelle überzeugen mit starken Leistungen beim Osterlauf

10:54 08.04.2021
Von Heiko Hartung
Virtueller Osterlauf mit Läufern des VfL Westercelle: (von vorn) Sonja Böge, Frank Scheiger und Achim Sennhenn-Oetken.
Virtueller Osterlauf mit Läufern des VfL Westercelle: (von vorn) Sonja Böge, Frank Scheiger und Achim Sennhenn-Oetken. Quelle: Ulrike Sennhenn-Oetken
Anzeige
Westercelle

Wieder einmal lockte die Laufseite „Lauf-weiter.de“ deutschlandweit mit einem gut organisierten Osterlauf. Jeder Teilnehmer konnte zu Hause seine 10-Kilometer-Hausstrecke laufen und musste am Ende sein Ergebnis von der Laufuhr oder Laufapp fotografieren und zum Veranstalter mailen. Eine Läuferin und drei Läufer des VfL Westercelle hatten sich angemeldet und liefen von Weyhausen in Richtung Eschede. Leider unterstütze das schlechte Osterwetter die Läufer nicht. "Nur drei Grad und ständiger Wind von vorn waren keine tollen Bedingungen", berichtet Frank Scheiger, der sich selbst auf den Weg gemacht hatte. "In einem großen Läuferfeld ist das eigentlich kein großes Problem. Aber in dieser kleinen Gruppe mit unterschiedlichen Bestzeiten war ein Windschattenlaufen nicht möglich", so VfL-Läufer Scheiger.

Sennhenn-Oetken siegt in Altersklasse M60

Achim Sennhenn-Oetken (M60) war an diesem Tag der stärkste VfL-Läufer. In 43:29 Minuten absolvierte er die zehn Kilometer in der besten Zeit der Altersklasse M60 und fuhr damit den Klassensieg ein. Frank Scheiger (M60) konnte seinem Vereinskollegen nur 2,5 Kilometer lang folgen, danach musste er das Tempo drosseln, um heil ins Ziel zu kommen. Mit immerhin 44:48 Minuten lief Scheiger auf den zweiten Platz in der M60. Diemo Rollert startete in der M45, konnte aber verletzungsbedingt das Rennen nur ruhig angehen und erreichte nach 50:19 Minuten das Ziel (Platz 14 von 55).

Sonja Böge läuft bei Frauen auf Rang 25

Als einzige Frau vom VfL nahm Sonja Böge an dem Lauf teil. Schon nach wenigen Kilometern wurden ihr die Beine schwer und Krämpfe setzten ein, da ihre Vorbereitung aus über 100 Kilometern Wandern in der Vorwoche bestanden hatte. Aber sie zeigte sich mal wieder von ihrer kämpferischen Seite und lief die Strecke durch. Mit einer Zeit von 50:35 Minuten blieb sie weit von ihrer Bestzeit entfernt, aber das Ziel wurde erreicht und eine gute Gesamtplatzierung ebenfalls: 413 Frauen nahmen deutschlandweit an diesem Lauf teil, Böge erreichte in diesem großen Feld Gesamtplatz 25.

Hoffen auf Teilnahme an Deutschen Meisterschaften

Am Ende waren alle Teilnehmer des VfL mit den erlaufenen Zeiten zufrieden und alle hoffen, dass es bald wieder „richtige“ Wettkämpfe geben wird. Aber so wie es in der Läuferwelt aussieht, wird es vor Oktober keine Meisterschaften geben. Die VfL-Herren der M60, Achim Sennhenn-Oetken, Frank Scheiger, Volker Dittmar und Gerald Sommer, hoffen auf die Deutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Lauf, die voraussichtlich in Uelzen am 31. Oktober stattfinden sollen.