2. Judo-Bundesliga

SV Nienhagen im Kampf der punktlosen Teams

Die Judoka des SV Nienhagen haben in der 2. Bundesliga noch keine Punkte. Ebenso wie der Braunschweiger JC. Am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen.

  • Von Lisa Brautmeier
  • 19. Mai 2022 | 13:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 19. Mai 2022 | 13:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Nienhagen.

Nach den ersten beiden Kampftagen stehen die Judoka des SV Nienhagen in der 2. Bundesliga Nord-West noch ohne Punkte da. Ebenso wie der kommende Gegner. Am Samstag geht es um 16 Uhr zum Braunschweiger JC.

Braunschweig mit WM-Starter

Es ist das einzige Niedersachsen-Duell der Liga. „Das wollen natürlich beide Mannschaften gewinnen“, sagt SVN-Trainer Maik Edling. Den stärker einzuschätzenden Kader hat dabei aber wie fast immer der Gegner. Für Braunschweig starten Athleten mit Erfahrungen bei internationalen Turnieren, wie zum Beispiel Weltmeisterschaftsteilnehmer Fares Badawi.

Aber beim Aufeinandertreffen in der vergangenen Saison ging es knapp zu. Nienhagen unterlag in der Hinrunde nur mit 3:4. „Daher bin ich optimistisch. Wir haben es geschafft, sie zu ärgern und das können wir wieder“, so Edling. Zudem macht das knappe 6:8 am vergangenen Wochenende gegen Gelsenkirchen Mut. „Unterschätzen wird man uns sicher nicht“, weiß Edling.

SVN mit Personalsorgen

Allerdings wird der Trainer bei der Aufstellung kaum bis gar keine Auswahlmöglichkeiten haben. Mit neun Athleten müssen sie antreten, vielleicht reist noch ein zehnter mit nach Braunschweig. „Aber Arbeit, Schule oder Studium gehen nun einmal vor. Der Sport ist für unsere Athleten ein Hobby und dabei soll es auch bleiben“, sagt der Trainer.