Regionsoberliga Frauen

Bergens Zweite ohne Chance gegen Aufsteiger

Letztlich war der Tabellenzweite der Handball-Regionsoberliga Frauen ein Nummer zu groß für TuS Bergen II.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 13. Jun 2022 | 14:35 Uhr
  • 14. Jun 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 13. Jun 2022 | 14:35 Uhr
  • 14. Jun 2022
Anzeige
Bergen.

In der Handball-Regionsoberliga der Frauen verlor TuS Bergen gegen den starken Landesliga-Aufsteiger SG Adendorf-Scharnebeck 28:33 (13:19) und bleibt auf Platz neun. Das Berger Spiel gegen die SG Luhdorf-Scharmbeck steht zwar noch aus, die Teams spielen es aber nicht mehr. Wie die Wertung ausfällt, wissen nicht mal die Berger Beteiligten. Vorbehaltlich einer Punktverteilung ist der HBV auf Platz sechs bestes Celler Teams, SVG II steigt vorerst mit TVV Neu-Wulmstorf ab.

Der Favorit aus dem Lüneburger Vorort startete deutlich besser ins Spiel – Bergen verschlief die Anfangsphase komplett. Es wollte rein gar nichts klappen – bis auf die Fehler und überhastete Würfe. Der Aufsteiger bestrafte jeden Fehler nach allen Regeln der Kunst per Tempogegenstoß.

Doch Trainer Dominik Blancbois fand in der Pause wohl die richtigen Worte. Spielerisch funktionierte jetzt viel mehr, das Team gestaltete das Spiel ausgeglichen. Aber der Gast war zu stark, um noch in Gefahr zu geraten. Das vorerst letzte Spiel für die zweite Mannschaft bestritt Janine Bremer, die in Bergens erste Mannschaft aufrückt. (mm)

TuS Bergen II: Hilmer – Sprake (5), P. Müller (4), Lönnecke (2), Joyce Bremer (1), Janine Bremer (8/4), Baumgarten (2), A. Holland (4), Kübeck, Bestmann (1/1), Brandt, Hildebrandt (1).

Von Stefan Mehmke

Von