Regionsoberliga Frauen

Frühstart endet mit deutlicher Niederlage

Einen besseren Saisonstart hätte sich das Frauenteam des TuS Bergen in der Handball-Regionsoberliga schon gewünscht.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 27. Sept. 2021 | 17:59 Uhr
  • 12. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 27. Sept. 2021 | 17:59 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Bergen.

Für die Handballerinnen von TuS Bergen II ging der Frühstart in die neue Saison der Regionsoberliga der Frauen daneben. Die Landesliga-Reserve verlor bei der SG Adendorf-Scharnebeck, ein hochgehandelter Liga-Favorit, recht eindeutig 15:22 (4:15). Vor allem die erste Hälfte war eine absolute Enttäuschung. Die beiden anderen Teams aus dem Kreis Celle, SV Garßen-Celle II und HBV 91 Celle beginnen in der Zwölfer-Staffel erst am kommenden Wochenende.

Aller Anfang nach so langer Wettkampfpause ist schwer. TuS-Trainer Dominik Blancbois war dennoch erschrocken: „Die erste Halbzeit war ein Graus. Da kamen wir überhaupt nicht ins Spiel. Da fehlte es an Bewegung und Durchsetzungsvermögen.“

Immerhin: In der zweiten Hälfte agierten die Bergerinnen deutlich besser. Da haben die Grün-Weißen mit mehr Druck agiert und bessere Chancen herausgespielt. Die zweite Halbzeit gewannen die Gäste damit sogar und erfüllten so wenigstens das in der Pause gesteckte Ziel. Das Resümee von Dominik Blancbois: „Insgesamt haben wir völlig verdient verloren. Das waren zu viele technische Fehler.“

TuS Bergen II: J. Holland, Hilmer – M. Rodehorst (1), Bornheber (1), P. Müller (1), Lönnecke (1/1), Janine Bremer (2), Baumgarten (5), A. Holland (1), Kübeck, Bestmann (1), Hildebrandt (2).

Von Stefan Mehmke

Von