Landesliga Männer

Deutliche Niederlage am Schluss

Handball-Landesligist MTV Müden hat sich mit der 17. Saisonniederlage aus der Saison verabschiedet.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Mai 2022 | 15:45 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Mai 2022 | 15:45 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Müden.

Der MTV Müden hat sein letztes Spiel in der Handball-Landesliga Männer, Staffel Nord-Ost deutlich verloren. Beim MTV Soltau gab es ein 18:36 (7:17). Damit lautet die magere Bilanz: 2:34 Zähler und Platz elf. Damit steigt Müden neben dem zurückgezogenen MTV Embsen ab.

Die Soltauer Mannschaft mit Celles Trainer Frederick Hövermann kommt auf 16:20 Punkte und belegt in der Abschlusstabelle Platz sechs oder sieben, abhängig vom Ausgang ausstehender Nachholspiele.

Der Absteiger startete in Soltau passabel, so dass es 4:4 nach 10 Minuten stand. Im Anschluss wurde die MTV-Defensive zusehends löchriger und Soltau kam zu leichten Toren.

„Wir haben versucht, dagegenzuhalten. Leider haben sich im Laufe der Partie zwei Rückraumspieler verletzt, weshalb wir wenig Wechselmöglichkeiten hatten”, fasste Spielertrainer Torben Ehlert zusammen. Außerdem stellte er mangelndes Spielglück fest: „Wir hatten viel Pech heute (Pfosten raus) und Soltau hatte das Glück (Pfosten rein).”

Nun heißt es für Müden, sich von dieser Saison zu erholen und im Juli mit der Vorbereitung auf die nächste Saison in der Regionsoberliga zu starten. (mm)

MTV Müden: F. Jablonski – Stimper (2), Ehlert (4), Engelke (2), Rodemann (4), D. Jablonski (1), Duckstein (3), Wörsdörfer, Bock (1), Borchert (1), Nedelko.

Von Stefan Mehmke

Von