Landesliga Frauen

SV Garßen hat Platz eins im Blick

Die Handballerinnen des SV Garßen können mit einem Sieg gegen Braunschweig die Tabellenführung übernehmen. Eine Jugendspielerin steht vor ihrem Debüt.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Jan. 2022 | 16:13 Uhr
  • 12. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Jan. 2022 | 16:13 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Die Flut coronabedingter Spielabsagen auf Landesebene reißt nicht ab und nährt die Befürchtung, dass die Saison möglicherweise erneut nicht zu Ende gespielt wird. In der Handball-Landesliga wollen die Teams von Eintracht Braunschweig und SV Garßen ihre für Samstag angesetzte Partie (Anpfiff 17.15 Uhr) austragen. „Noch spielen wir, aber wer weiß, was noch passiert“, frotzelt SVG-Trainer Florian Laubenstein am Freitag.

Gegner zuletzt stark gestrauchelt

Seine Mannschaft trifft als derzeitiger Tabellenzweiter in der Sporthalle Güldenstraße, in der die 2G-Plus-Regel gilt, auf den Liga-Dritten. Dieser trug schon in der Vorwoche das einzige Spiel in der Landesliga aus und verlor mit 20:28 gegen den Vorletzten HSG Nord Edemissen überraschend deutlich.

Von diesem Resultat wollen sich die Garßenerinnen aber nicht blenden lassen. „Meine Mädels haben gut trainiert und sind heiß auf diese Partie“, sagt Laubenstein, der bis auf Jana Heine und Sarah Schnöge auf seinen vollen Kader zugreifen kann.

A-Jugendspielerin im Kader

Zu diesem gehört erstmals auch die talentierte A-Jugendspielerin Janna Kahle, die in Braunschweig ihr Debüt geben wird. „Alle Leistungsträgerinnen sind an Bord. In einer personell so komfortablen Situation waren wir noch nie. Ich bin sehr guter Dinge, deshalb wäre es ausgesprochen schade, wenn die Partie doch noch ausfallen sollte“, so Laubenstein, dessen Team mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen würde.

Von Jochen Strehlau

Von