Landesliga Frauen

HSG Lachte-Lutter klettert auf Rang sechs

Mit einem Erfolg beim Tabellenletzten der Handball-Landesliga Frauen hat sich HSG Lachte-Lutter auf den sechsten Tabellenplatz verbessert.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Mai 2022 | 14:20 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Mai 2022 | 14:20 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Lachendorf.

In der Saison-Endphase geben die Frauen des Landesligisten HSG Lachte-Lutter nochmal richtig Gas. Mit dem dritten Sieg in Serie kletterte das Team von Trainer Philip Grüne mit 18:16 Punkten auf den sechsten Tabellenplatz. Beim Tabellenletzten SG Südkreis siegten die Lachendorferinnen am Mittwochabend knapp mit 23:22 (11:11).

„Das war ein ganz enges Spiel. Wie erwartet hat sich Clenze mächtig gewehrt und uns alles abverlangt. Am Ende ging unser Sieg aber in Ordnung“, lautete das Fazit von Trainer Grüne.

So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen. Keines der Teams konnte sich in deer hart umkämpften Partie mit insgesamt vierzehn Zeitstrafen nennenswert absetzen. Es blieb bis zur letzten Minute spannend. Auch nachdem Top-Torjägerin Annabell Colditz den letzten ihrer vier Siebenmeter zum 23:20 (57.) verwandelt hatte, war „das Ding“ noch nicht durch. Clenze verkürzte postwendend und danach mussten Jennifer Colditz und Birte Hemme kurz hintereinander mit Zwei-Minuten-Strafen vom Feld.

So war zum Ende für die in Unterzahl spielende HSG nochmal Zittern angesagt, doch die Punkte gingen letztlich nach Lachendorf. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft, die sich trotz eines kleinen Kaders auch in Clenze sehr gut geschlagen hat“, freute sich Coach Grüne.

HSG Lachte-Lutter: Grüne – Eschborn (2), Ernst, Wiczorek (2), A. Colditz (8/4), Rose, von Steuber (3), Liechtenstein, Behrmann-Foner (3), Hemme (1), J. Colditz (4).

Von Jochen Strehlau

Von