Oberliga Frauen

Corona zwingt SV Altencelle zu Spielverlegung

Der SV Altencelle wollte die Tabellenspitze angreifen. Daraus wurde zunächst nichts. Das Spiel gegen Plesse-Hardenberg fiel coronabedingt kurzfristig aus.

  • Von Lisa Brautmeier
  • 20. März 2022 | 17:44 Uhr
  • 12. Juni 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 20. März 2022 | 17:44 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Frauenhandball-Oberligist SV Altencelle hat das Auswärtsspiel bei HSG Plesse-Hardenberg am Samstag kurzfristig abgesagt. Zwei Coronafälle kamen beim eh schon dezimierten Team noch hinzu. "Zwei Spielerinnen waren schon in Quarantäne. Ab vier coronabedingten Ausfällen kann man ein Spiel verlegen, und die Sicherheit geht vor", sagte SVA-Trainer Martin Kahle. Mit einem Sieg wäre der SVA am Samstag an die Tabellenspitze geklettert, da auch Lüneburgs Spiel verlegt wurde.

Angriff auf Tabellenspitze verschoben

Am Donnerstag hatte das Team noch zu Hause gegen HSG Heidmark gespielt und 24:16 gewonnen – mit nur acht Feldspielerinnen. Am Wochenende zuvor hatte der SVA bereits das Auswärtsspiel gegen TV Oyten II kurzfristig verlegt. Dieses wurde mittlerweile für den 9. April neu angesetzt. "Wie es dann nächste Woche für uns weitergeht, müssen wir abwarten", so Kahle. Für kommenden Samstag (17 Uhr, HBG-Halle) ist das Heimspiel gegen den Northeimer HC angesetzt.