Bundesliga

«Kicker»: Hertha holt Sandro Schwarz als Magath-Nachfolger

Berlin (dpa) - Sandro Schwarz soll neuer Cheftrainer bei Hertha BSC werden.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Mai 2022 | 21:51 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 26. Mai 2022 | 21:51 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Mainz.

Wie der «Kicker» berichtete, hat sich der 43-Jährige mit dem Berliner Fußball-Bundesligisten bereits geeinigt und wird Nachfolger von Felix Magath.

Der ehemalige Coach des 1. FSV Mainz 05 bestreitet am Sonntag mit seinem aktuellen Club Dynamo Moskau noch das russische Pokalfinale gegen den Stadtrivalen Spartak. Laut des Berichts soll Schwarz anschließend seinen bis 2024 laufenden Vertrag auflösen und nach Deutschland zurückkehren. Eine Bestätigung der Vereine für die Personalie lag zunächst nicht vor.

Schwarz, der in der Bundesliga bislang nur den 1. FSV Mainz 05 von 2017 bis 2019 betreut hat, soll beim Hauptstadtclub bereits in der kommenden Woche vorgestellt werden. Bei seinem Dynamo-Engagement in Russland war er mehrmals zum Trainer des Monats gekürt worden. Im Gegensatz zu anderen deutschen Trainern wie Markus Gisdol oder Daniel Farke blieb er auch nach dem Kriegsbeginn in der Ukraine im Land.

Schwarz soll die Berliner nach Jahren der sportlichen Talfahrt zunächst wieder in einen sicheren Tabellenbereich führen. Unter Kurzzeitcoach Magath war der Hertha gegen den Hamburger SV (0:1/2:0) zuletzt in der Relegation der Klassenerhalt gerade noch geglückt.

© dpa-infocom, dpa:220526-99-445818/2

Von