Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Westercelle dreht Partie: 2:1-Erfolg des Spitzenreiters
Sport Fußball regional Westercelle dreht Partie: 2:1-Erfolg des Spitzenreiters
15:09 13.06.2010
Fußball-Kreisliga, VfL Westercelle (gelb) – SV Garßen
Fußball-Kreisliga, VfL Westercelle (gelb) – SV Garßen Quelle: Peter Müller
Westercelle

Die am vergangenen Wochenende spielfreien Berger können sich jedoch schon in der kommenden Woche mit zwei Nachholspielen wieder heranschieben. Die Garßener Serie von neun Partien ohne Niederlage ist damit gerissen. Der SVG rutscht auf Rang sieben ab.

Zu Beginn der ersten Halbzeit waren die Gäste aus Garßen deutlich besser in der Partie. „Wir haben es einmal mehr versäumt, mit der richtigen Einstellung und mit Druck ins Spiel zu starten“, bemängelt VfL-Trainer Andreas Heindorff. Garßen setzte immer wieder seinen schnellen Spitzen Vincent Manig und Benedikt Weidner ein. In der 30. Minute war Weidner nur mit einem Foul im Strafraum zu stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Fuchs zum 1:0 für den SVG. „Bis dahin ging die Führung in Ordnung“, berichtet Garßens Coach Claus Talke, der schon in der 23. Minute Abwehrchef Jörg Wochnik aufgrund einer Verletzung auswechseln musste. „Dies und eine Verletzung bei Weidner haben uns allerdings so geschwächt, dass wir den Faden verloren haben.“

Westercelle nahm nun die Partie in die Hand. Noch vor der Pause hätte Hans Weger den Ausgleich erzielen müssen. Er schoss nach einer Flanke von Henning Schubotz jedoch freistehend über das Tor von SVG-Keeper Christian Ströh.

Nach dem Seitenwechsel gelang Westercelle Maximilian Heine mit einem fulminanten Fernschuss mit seinem schwächeren rechten Fuß der schnelle Ausgleich. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff war der VfL wieder im Spiel. „Von da an waren wir klar das bessere Team und haben das Spiel auch verdient gedreht“, so Heindorff. Fast wäre das Spiel doch noch gekippt, als Garßens Vincent Manig allein vor VfL-Torhüter Martin Gestmann auftauchte, dieser aber parierte. „Da kann so ein Spiel auch in die andere Richtung laufen“, ärgert sich Talke.

Für die Entscheidung sorgte letztlich Henning Schubotz. Seine Direktabnahme aus 12 Metern sorgte für den 2:1-Siegtreffer in der 80. Minute, nachdem Timo Buhrböck kurz zuvor am Innenpfosten gescheitert war. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, erklärt Heindorff, dessen Team nun auf die Ergebnisse der Konkurrenz in der nächsten Woche warten darf.

In Garßen ist man ein wenig enttäuscht. „In Westercelle kann man sicherlich verlieren, aber wir haben heute zu wenig investiert und nicht an die guten Leistungen zuletzt anknüpfen könne“, so Talke. Westercelle habe verdient gewonnen.

VfL Westercelle: Gestmann – Zeper, Schwanke, Holst, Feindt (58. Rieske), Schubotz, M. Heine, Weger (70. Neumann), Yalcin, Tittl (70. Harrynarine), Buhrböck.

SV Garßen: Ströh – Wochnik (23. Salzsieder), Heine, Koppenhöfer, M. Dantz, Martinek, Flemming, Strübe, Manig (85. Diemke), Fuchs, Weidner (63. Sadina).

Tore: 0:1 (30./FE) Fuchs, 1:1 (47.) M. Heine, 2:1 (80.) Schubotz.

Von Jan-Phillip Leder