Frauenfußball

Am Sonntag droht Bröckel der Abstieg

Die Fußballerinnen des TuS Bröckel müssen gewinnen, sonst droht der Gang in die Landesliga. Dort will der ESV Fortuna Celle die Saison mit einem Sieg beenden.

  • Von Lisa Brautmeier
  • 13. Mai 2022 | 16:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 13. Mai 2022 | 16:30 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Wenn alles gegen den TuS Bröckel läuft, könnte der Oberliga-Abstieg für die Fußballerinnen bereits am Sonntag feststehen. Gegner Sparta Göttingen steckt auch in der Abstiegszone fest und wird alles tun, um sich da rauszuarbeiten. Die Landesliga-Frauen des ESV Fortuna Celle können gegen FC Oste/Oldendorf hingegen befreit aufspielen. Sie wollen ihren Fans am letzten Spieltag noch einmal einen Sieg schenken.

Sparta Göttingen - TuS Bröckel (Sonntag, 14 Uhr)

Bröckels Coach Thomas Koukal ist realistisch: "Theoretisch haben wir zwar noch die Chance auf den Klassenerhalt, aber praktisch wird es sehr schwer." Sein Team steht ohne Punkte da, Gegner Göttingen hat vier und liegt auf dem ersten Abstiegsplatz. Bröckel kann am Sonntag höchstens den Anschluss schaffen. Bei einer Niederlage und entsprechenden Ergebnissen aus den anderen Partien, könnte aber auch schon der Gang in die Landesliga feststehen.

"Nichts mehr zu verlieren"

Und trotzdem hat sich eine gewisse Lockerheit im Team ausgebreitet. "Wir haben nichts mehr zu verlieren, alle anderen haben uns schon abgeschrieben", sagt Koukal. Dabei stimmten die Leistungen zuletzt, die vergangenen drei Niederlage gingen alle nur mit einem Tor Unterschied verloren. Und der Jubel über die eigenen zwei erzielten Tore vergangene Woche gegen den Spitzenreiter aus Hildesheim war groß. Diese kleinen Erfolgserlebnisse sollen weiter ausgebaut werden. Und Sparta Göttingen ist ein machbarer Gegner.

Und selbst wenn es nicht mehr zum Klassenerhalt reichen wird, will Bröckel die Teams vor ihnen noch ärgern. "Wir können auch andere mit in den Abstiegsstrudel hineinziehen", so Koukal. Das ist das Ziel für Sonntag. Bei diesem Vorhaben muss Koukal jedoch auf Imke Wiedenroth verzichten, die nach einer Wadenverletzung noch angeschlagen ist. Dafür kehrt Lisa Sofie Schröder zurück, die es im vergangenen Sommer ans College in die USA gezogen hatte.

ESV Fortuna Celle - FC Oste/Oldendorf (Sonntag, 15 Uhr)

Einen Sieg wollen sie doch noch holen, obwohl die Aufstiegsrunde für den ESV überhaupt nicht nach Plan lief. Zu viele Ausfälle haben ein Wegkommen vom letzten Rang verhindert. Doch vorm abschließenden Spiel der Landesliga-Saison lichtet sich das Lazarett und mit wahrscheinlich 15 Spielerinnen bekommt Trainer Steffen Damaschke eine ordentliche Truppe zusammen, mit der viel möglich ist. "Damit könnte es ein Spiel auf Augenhöhe werden", sagt Damaschke.

Zuletzt überzeugte der ESV mit nur zehn Spielerinnen gegen Hedendorf. Diese Leistung macht Mut, um die Saison ordentlich ausklingen zu lassen und hinterher mit dem ein oder anderen kühlen Getränk auf einen Sieg anzustoßen. Damaschke ist optimistisch: "Wenn wir mit derselben Einstellung ins Spiel gehen und dieses Mal vollzählig sind, werden die drei Punkte in Celle bleiben."