Fußball-Bezirksliga

SG Eldingen ist nicht zu bremsen

Die SG Eldingen zieht in der Abstiegsrunde der Bezirksliga erfolgreich ihre Kreise. Gegen TuS Fleestedt gab es ein 5:0.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 24. Apr. 2022 | 21:02 Uhr
  • 12. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 24. Apr. 2022 | 21:02 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Eldingen.

Die SG Eldingen zieht in der Abstiegsrunde der Bezirksliga weiter erfolgreich ihre Kreise. Mit einem locker herausgespielten 5:0 gegen TuS Fleestedt setzte das Team von Trainer Volker Darkow seine Erfolgsserie fort. Wieder hielt der zuverlässige SG-Schlussmann Malcolm Lemp sein Tor sauber und spielte das dritte mal hintereinander zu Null.

Harmlose Gäste

Gegen harmlose Gäste war das diesmal aber auch nicht all zu schwierig. „Die erste Halbzeit mit der knappen 1:0-Führung durch den schön herausgespielten Treffer von Steffen Dickmann war noch nicht all zu glorreich. Da waren viele Aktionen von uns einfach zu ungenau“, berichtete der SGE-Coach.

Konsequente SGE

Doch nach dem Wechsel war der Wille der nun deutlich konsequenteren SGE, das Spiel zu entscheiden, unübersehbar. Valentin von Behr passte wunderbar in die Schnittstelle und Torjäger Christopher Lemp ließ Fleestedts Schlussmann beim 2:0 (50.) keine Chance. Kurz darauf traf Dickmann zuerst nur die Latte, erhöhte dann aber auf 3:0 (55.)

„Die Gäste waren ein fairer und sympathischer Gegner. Doch sie sind über eine gute Spieleröffnung nicht hinaus gekommen und haben unter Druck jede Menge Fehler produziert“, so Darkow.

Das wusste die SGE zu nutzen. Dawid Malgorcewicz, Edingens Spezialist für kuriose Tore, sorgte mit einem Schuss aus vollem Lauf, bei dem er dem Ball einen merkwürdigen Außendrall verpasste, für das 4:0 (68.).

Bergmann setzt Schlusspunkt

Für den Schlusspunkt zeigte sich Lasse Bergmann verantwortlich. Er schlug nach einer Flanke zwar zunächst über den Ball, verwandelte im zweiten Versuch (71.) dann aber zum 5:0. Ein Sieg, der am Ende sogar noch höher hätte ausfallen können. (str)

Von Jochen Strehlau

Von