Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Westerceller U17 überrascht erneut Favoriten
Sport Fußball regional Westerceller U17 überrascht erneut Favoriten
13:08 05.05.2019
Foto: Westercelles Sinan Karak (links) – hier gegen Torge Rittmeyer – erzielte den Ehrentreffer.
Westercelles Sinan Karak (links) – hier gegen Torge Rittmeyer – erzielte den Ehrentreffer. Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle

Gegen Havelse erkämpfte sich der Niedersachsenligist ein 2:2. Anders die U19 des VfL, die Rehden nicht in Bedrängnis bringen konnte und sich mit 1:3 geschlagen geben musste.

TSV Havelse – VfL Westercelle U17 2:2 (1:0)

Wer sich den VfL-Auftritt vom 0:5 gegen Northeim in Erinnerung rief, dürfte im Vorfeld dieser Partie nicht unbedingt damit gerechnet haben, dass die Schwarz-Gelben beim besten Rückrundenteam punkten würden. Möglich wurde dies besonders durch die starke Moral der Junioren nach einem 0:2-Rückstand.

Dabei hätte der VfL schon früh in Führung gehen können. Gleich bei zwei Eckstößen brachte man das Leder aus guter Position nicht im Kasten unter. Die Hausherren bewiesen mehr Kaltschnäuzigkeit und überrumpelten Westercelle mit einem schnell ausgeführten Freistoß, Elias Wilhelmi schoss das 1:0 (7.). Bis zur Pause lief der VfL diesem Rückstand hinterher.

Nach dem Seitenwechsel schlug der TSV erneut blitzschnell zu. Westercelle konnte einen Angriff nicht ausreichend klären, Wilhelmi erhielt den Nachschuss und machte den Doppelpack perfekt (42.).

Anders als zuletzt trat der VfL aber wesentlich geordneter und defensiv stabiler auf und schreckte nicht vor dem Favoriten zurück. Im Gegenteil, man erspielte sich viele Chancen, es fehlte jedoch an Konzentration im Abschluss.

So brauchte es einen Freistoß, um erfolgreich zu sein. Laurin Kibellus netzte ein (52.). Beide Teams spielten mit offenem Visier, unter anderem verhinderte VfL-Schlussmann Ole Weiß mit einer Doppelparade das vorentscheidende 1:3. Westercelle blieb dran und belohnte sich in letzter Sekunde mit dem Ausgleich. Laurin Kibellus sammelte seinen zweiten Scorerpunkt und legte Joachim Pralle das 2:2 auf (80. +3).

„Nach dem Rückstand ist das Ergebnis für uns ein gefühlter Sieg. Für beide Mannschaften geht das in Ordnung. Unsere Einstellung hat absolut gestimmt“, äußerte sich Westercelles Coach Dennis Hadler nach Abpfiff. Die Leistung sei im Vergleich zur Vorwoche definitiv verbessert gewesen.

VfL Westercelle U17: Weiß – Schilling, Hübner, Kibellus, Ebel – Bonk, Schlumbohm, Hoppenstedt, Pralle, Siegesmund – Gärtner; eingewechselt: Gerecke, Schumann, Herfurth.

VfL Westercelle U19 – JFV RWD Rehden 1:3 (0:2)

Die Situation für die Westerceller U19 wird nicht einfacher. Der erhoffte Überraschungssieg gegen die Rehdener, die mit dem Dreier die Tabellenführung zurückeroberten, blieb aus. „Rehden hat heute gezeigt, dass sie nicht umsonst da oben stehen“, erkannte VfL-Trainer Klaus-Ulrich Fiedler an. Vor allem athletisch waren die Rehdener den Schwarz-Gelben überlegen, auch in Sachen Schnelligkeit hatte der VfL das Nachsehen.

Zudem war das viel zitierte Spielglück nicht auf Seiten der Westerceller. Cihad Kizilhan verpasste das 1:0, stattdessen folgte ein Doppelschlag der Gäste durch Moritz Raskopp (31.) und Janik Dieckmann (33.). Der VfL brauchte anschließend etwas Zeit, um wieder Fuß zu fassen.

In Halbzeit zwei erwies sich Rehden erneut als gnadenlos. Dieckmann legte das 3:0 nach (49.). Marcos Pappas traf später den Pfosten. In der 81. Minute gelang Sinan Karak der Ehrentreffer. Zu allem Überfluss holte sich VfL-Verteidiger Maximilian Wede kurz vor Schluss eine Rote Karte ab, nachdem er sich lauthals über eine nicht gegebene Ecke beschwerte.

VfL Westercelle U19: Zabiegay – Yavsan, Wunsch, Wede, Vollmer – Aurin, Woitschek, Bischoff, Karak – Pappas, Kizilhan; eingewechselt: Mandy, Ruppert, Alatas.

Von Philip Wolf

Oliver Schreiber 03.05.2019
02.05.2019