Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Niederlagen im Gleichschritt
Sport Fußball regional Niederlagen im Gleichschritt
15:11 13.06.2010
Fußball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle vs. SSV Südwinsen
Fußball-Bezirksliga: MTV Eintracht Celle vs. SSV Südwinsen Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

TSV Winsen (Luhe) -

MTV Eintracht Celle

4:2 (2:1)

MTV Eintracht Celle hat das letzte Saisonspiel beim TSV Winsen (Luhe) trotz einer guten Leistung mit 2:4 verloren. Dennoch war Trainer Frank Weber nach dem Spiel zufrieden. „Wir haben wirklich gut gespielt“, so Weber, der selbst als elfter Mann auflaufen musste. „Uns hat ein richtig gefährlicher Stürmer gefehlt“, fährt Weber fort, „das hatte uns Winsen voraus.“

Marc Kohls hatte die Eintrachtler bereits in der 15. Minute per Freistoß in Führung gebracht. „Das war ein Traumtor“, lobt Weber. Doch noch vor der Pause drehten die Winsener das Spiel. Die Tore fielen dabei jeweils nach einem langen Pass auf den schnellen Stürmer der Gastgeber. Nach der Pause besorgte Malte Marquardt nach einem Doppelpass mit Marc Kohls den Ausgleich (57.). Die Freude hielt aber nicht lange. Bereits vier Minuten später ging der TSV wieder in Führung. Die Entscheidung fiel schließlich in der 64. Minute nach einem Foulelfmeter.

MTV Eintracht Celle: Sosnowski - Knauer, Brylewski, Wagner, Weber, M. Kohls, Marquardt, W.Schmidt, J. Kohls, Lohmann, Nöhring.

Tore: 0:1 M. Kohls (15.), 1:1 (23.), 2:1 (33.), 2:2 Marquardt (57.), 3:2 (61.), 4:2 (64., Foulelfmeter).

Germania Walsrode -

SSV Südwinsen

4:1 (1:1)

Der SSV Südwinsen hat das letzte Spiel von Trainer Frank Lorenz bei Germania Walsrode mit 1:4 verloren. Dabei begann der SSV zunächst stark und ging folgerichtig in der 7. Minute in Führung. Danach ließen sich die Südwinsener aber von den aggressiven Gastgebern den Schneid abkaufen. Die Folge war das 1:1 in der 14. Minute.

Die Szene der Partie spielte sich kurz nach der Pause ab. SSV-Torhüter Philip Friebe hielt den Ball in den Armen und machte sich die Schuhe zu. Dabei vergaß er anscheinend, dass er den Ball nur sechs Sekunden in den Händen halten darf. Der Schiedsrichter entschied auf indirekten Freistoß, den die Walsroder zum 2:1 verwandelten. „Das war zum Abschluss noch mal etwas Kurioses“, nahm Lorenz die Szene mit Humor. Der SSV konnte die Partie nicht mehr umbiegen und musste nach Kontern zwei weitere Gegentreffer hinnehmen.

SSV Südwinsen: Friebe - Richter, Potschka, Lukas, Witte (71. Ekinci), Kowalischen, Grabowski, Sendzik, Linke, Moormann (65. Klein), Ugur (60. Schläpfer).

Tore: 0:1 Eigentor (7.), 1:1 (14.), 2:1 (47.), 3:1 (58.), 4:1 (64.).

MTV Moisburg -

VfL Westercelle

6:0 (3:0)

Chancenlos war der VfL Westercelle im letzten Bezirksliga-Spiel beim Tabellenzweiten MTV Moisburg. Mit 0:6 musste die junge Truppe des VfL gegen den hochmotivierten Gegner eine klare Niederlage hinnehmen.

„Moisburg musste fünf Tore aufholen, um noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben“, erklärt Co-Trainer Andreas Wilke, der Frank Müller an der Seitenlinie vertrat. Am Ende nützte aber auch das nichts, weil Schneverdingen bei Eintracht Elbmarsch gewann und sich den ersten Platz sicherte. Für den VfL geht es nach einem Jahr zurück in die Kreisliga.

VfL Westercelle: Eley - Holst, Rieske, Schwanke, Touray, Klose, Cappelluzzo, Fricke (68.Sieme), Heine, Feindt (76. S. Paschke), Bawardi.

Tore: 1:0 (11.), 2:0 (23.), 3:0 (45.), 4:0 (66.), 5:0 (75.), 6:0 (90.).

Von Matthias Friese