Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional „Nickerchen“ nach Pause kostet SVN Punkt
Sport Fußball regional „Nickerchen“ nach Pause kostet SVN Punkt
14:02 13.06.2010
Von Oliver Schreiber
Uelzen

Fußball-Bezirksoberligist SV Nienhagen hat gestern eine Minute zu lange Pause gemacht. Die Gelb-Schwarzen hielten beim souveränen Spitzenreiter Teutonia Uelzen eine Halbzeit lang ein 0:0, gerieten aber 55 Sekunden nach dem Seitenwechsel nach einem „Nickerchen“ in der Defensive auf die Verliererstraße. „Da haben wir schön gepennt. Wenn dieses Tor nicht fällt, hätten wir hier durchaus einen Punkt holen können“, haderte SVN-Trainer Rolf Klindtworth nach Spielschluss. So verpassten die Nienhäger aber eine Überraschung und verloren am Ende mit 0:2. „Natürlich geht der Sieg von Uelzen auf Grund der Spielanteile in Ordnung. Wir haben aber bis zum ersten Gegentor nicht eine nennenswerte Chance zugelassen, sehr gut hinten gestanden und die Passwege gut zugestellt. Bei Uelzen machte sich schon Unzufriedenheit breit. Das hat sich mit dem dummem Gegentor natürlich geändert“, erklärt Klindtworth.

Die Gäste hatten ihrerseits aber auch kaum Einschussmöglichkeiten. Ein Schuss von Christian Grabowski, der knapp am Tor vorbeiging, war so ziemlich die einzige gefährliche Aktion. „Man hat schon gemerkt, warum Teutonia die beste Defensive der Liga hat. So richtig bis zum Tor durchgekommen sind wir eigentlich nicht“, so Klindtworth.

Nach dem frühen Gegentreffer nach Wiederanpfiff musste Nienhagen zwangsläufig offensiver agieren, wodurch sich Uelzen mehr Räume boten, die sie auch nutzten. SVN-Torwart Dimitri Tews war gleich mehrfach Retter in höchster Not. Beim 0:2 in der 65. Minute war aber auch er machtlos. „Da haben wir einem Uelzener Spieler von der Mittellinie an nur Geleitschutz gegeben und praktisch eine Einladung zum Toreschießen ausgesprochen, die wurde dann auch angenommen“, berichtet Klindtworth. Immerhin: Trotz der Niederlage befindet sich der SVN immer noch auf einem Nichtabstiegsplatz.

SV Nienhagen: Tews – Purcha – M. Gebler, Schmidt – J. Gebler, Lutschewitz, Majer (75. Ozan), Rogge (80. Weiss) – Grabowski, Tiegs – Dullaj (70. Petersen).

Tore: 1:0 (46.), 2:0 (65.).