Pfingstturniere

Rückkehr mit Rekordbeteiligung in Garßen

Zwei Jahre musste eine Pause eingelegt werden. Jetzt veranstaltete der SV Garßen wieder ein Fußball-Pfingstturnier. Dabei gab es einen Rekord.

  • Von Uwe Meier
  • 07. Jun 2022 | 17:14 Uhr
  • 14. Jun 2022
  • Von Uwe Meier
  • 07. Jun 2022 | 17:14 Uhr
  • 14. Jun 2022
Anzeige
Celle.

Die Freude war bereits im Vorfeld groß. Endlich konnte es wieder losgehen. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause brachte der SV Garßen sein traditionelles Fußball-Pfingstturnier an den Start. Und das wurde zu einem vollen Erfolg. Die Helmut-Meine-Sportanlage am Hamburger Weg platzte beinahe aus allen Nähten – es herrschte Hochbetrieb.

Über 60 Mannschaften von U6 bis U12

Über 60 Mannschaften in den Altersklasse U6 bis U12 sorgten für einen Teilnehmerrekord. Und das ließ neben den jungen Kickern, die zahlreiche Tore und Siege feierten, auch die Organisatoren jubeln. „Das waren drei großartige Turniertage, bei denen der Sport und der Spaß im Vordergrund standen“, sagt Christian Thiele vom SVG. „Wie sehr das Turnier in den letzten Jahren gefehlt hat, merkt man an dem wahren Ansturm auf die Startplätze“, hatte er bereits im Vorfeld der drei Tage von Garßen gemeint. So viele Teams wie nie zuvor hatten den Weg in Celles Norden gefunden – und sie wurden nicht enttäuscht.

Rahmenprogramm sorgt für Abwechslung

Sonntag und Montag ging es für die „kleinen Kicker“ in unterschiedlichen Altersklassen um Tore, Punkte und Pokale. Eingerahmt wurde der sportliche Wettbewerb von einem Rahmenprogramm. Dort konnte sich auf einer Hüpfburg ausgetobt oder an der Torwand präzise Torschüsse geübt werden. An der Tischtennisplatte gab es zudem die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu messen. Zudem wurde bei der Tombola auf das große Los gehofft. Abwechselung gab es genug. Besucher konnten aber auch einfach als „Fan“ dabei sein.

Schönes Wetter lockt viele Zuschauer

Und die gab es reichlich. Die Mannschaften wurden von mehreren hundert Zuschauern unterstützt, die bei herrlichem Wetter den Weg auf den Garßener Sportplatz gefunden hatten. Zwar sah es Montagfrüh nach einer Regennacht noch etwas trüb am Himmel aus, doch die Enttäuschung hielt sich in Grenzen. Denn auch am dritten und letzten Turniertag zeigte sich das Wetter zu Beginn der Spiele von seiner besten Seite, sodass erneut die Fans auf die Anlage am Hamburger Weg strömten.

U6 des ESV Fortuna jubelt

Zum Auftakt spielten mit den U6- und U7-Mannschaften die jüngsten Nachwuchskicker den Turniersieger aus. Dabei sicherte sich die U6 des ESV Fortuna Celle im Finale gegen die U7 der JSG Baden/Etelsen mit einem 2:0-Erfolg den Siegerpokal. Den dritten Platz erreichte die U7 des VfL Westercelle nach einem 3:0-Sieg über JSG Celle.

SV Landau West mit der weitesten Anreise

Bei den U9 gewann HSC Hannover das Finale 1:0 gegen TSV Bemerode. Der dritte Platz ging an die JSG Hummetal. In dieser Altersklasse nahm auch die Mannschaft mit der weitesten Anreise (über 500 Kilometer) teil. Die vom in Garßen aufgewachsenen Daniel Kreuter trainierte Mannschaft des SV Landau West aus der Pfalz genoss drei Tage Celle sowie die Gastfreundschaft in Garßen mit Kanutour auf der Örtze, zwei Freundschaftsspielen und der Turnierteilnahme, die auf dem fünften Rang endete.

Bei den U11-Mannschaften setzte sich nach sechs Turnierspielen SV Soltau (15 Punkte) vor SV Holdenstedt (13) und HSC Hannover (12) durch.

U8 des MTV Gifhorn ohne Niederlage und Gegentor

Bei den U8-Teams gewann MTV Gifhorn den größten Pokal. Das MTV-Team blieb im gesamten Turnierverlauf ohne Gegentor, besiegte im Halbfinale VfL Westercelle (5:0) und setzten sich auch im Endspiel gegen MTV Engelbostel/Schulenburg mit 3:0 durch. Bronze ging an TuS Südweyhe nach einem 1:0 über die Westerceller.

FC Rethen siegt im Neunmeterschießen

In der Altersklasse U10 besiegte der FC Rethen im Finale SSV Südwinsen. Die Entscheidung fiel allerdings erst im Neunmeterschießen, das FC Rethen mit 2:1 gewann. Das Spiel um Platz drei gewann TSV Bemerode.

Der Turniersieg im abschließenden Wettbewerb ging an die U12 der TSV Burgdorf, die aus sieben Spielen 13 Punkte sammelt. Knapp dahinter folgten mit jeweils 12 Punkten FG Wohlde und TuS Hermannsburg.

Den Auftakt zu der dreitägigen Veranstaltung hatte am Samstag das Bundesliga-Fanklub-Turnier gemacht. Der Turniersieg ging an den heimischen FC Bayern Fanklub „Rot Weiße Südheide“ (Bericht folgt).