Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Big Points für VfL Westercelle II
Sport Fußball regional Big Points für VfL Westercelle II
19:02 01.05.2019
Foto: Bröckels Phil Schulze (links) und Westercelles Niklas Brandt kämpfen um den Ball.
Bröckels Phil Schulze (links) und Westercelles Niklas Brandt kämpfen um den Ball. Quelle: David Borghoff
Anzeige
Bröckel

Bei herrlichem Fußballwetter machten sich am Maifeiertag mehr als 250 Zuschauer auf den Weg nach Bröckel, um das Kreisliga-Abstiegsduell zwischen TuS Bröckel und VfL Westercelle II zu sehen. Am Ende durften die Gästefans einen glücklichen 1:0-Sieg ihres VfL feiern. Westercelle hat sich durch diesen Erfolg drei Punkte von den Bröckelern auf dem ersten Abstiegsplatz abgesetzt. „Das war zwar ein wichtiger Schritt, der Klassenerhalt ist aber noch lange nicht sicher“, befand VfL-Coach Rolf-Peter Nieber.

Das Duell war von Beginn sehr zerfahren, es gab keine durchdachten Aktionen, alles war dem Zufall überlassen. Dem Tabellenstand der beiden Kontrahenten entsprechend war es eine mehr als dürftige Darbietung. Für die einzigen Aufreger im ersten Durchgang sorgte VfL-Torwart Patrick Schlothauer. Erst traf der Youngster bei einem Befreiungsschlag Mario Schulze, der zurückprallende Ball flog zu seinem Glück allerdings knapp am Tor vorbei. Danach patzte der Keeper noch zweimal, als er in kurzer Abfolge zwei hohe Bälle fallen ließ. Aber auch diese Missgeschicke blieben ohne Folgen.

In der zweiten Halbzeit nahm die Begegnung deutlich an Niveau zu. Wofür in erster Linie die Gäste verantwortlich waren. Die durften dann auch über einen vermeidbaren Treffer jubeln. Bröckels Andreas Trapp machte dabei den entscheidenden Fehler. Er hatte den Ball im Strafraum unter Kontrolle und wollte einen Pass schlagen, Nikola Miladenovic kam dazwischen. Trapp traf statt des Balls den VfL-Stürmer – und es gab folgerichtig Elfmeter. Diese Chance ließ sich VfL-Kapitän Simon Müller nicht entgehen und verwandelte mit einem satten Schuss ins linke Eck zum 0:1 (57.).

Nachdem Daniel Weiß bereits kurz vor dem Wechsel verletzt ausgewechselt werden musste, folgte ihm Timo Klingenspor kurz nach dem Rückstand, ebenfalls wegen Verletzung. Damit war die Kreativabteilung der Gastgeber aus dem Spiel und das Offensivspiel erlahmte zusehends. Die Gäste ließen allerdings ihrerseits auch in ihren Offensivbemühungen nach, so hatte Bröckel durchaus die Möglichkeiten auf ein Remis durch einige Standardsituationen. In der hektischen Schlussphase hielten sich die Westerceller allerdings schadlos und nahmen drei wichtige Punkte mit auf die Heimreise.

„Dieses Ergebnis macht es nicht leichter, es geht aber weiter für uns. In der nächsten Woche werden wir versuchen zu punkten“, schaute Bröckels Trainer Bernd Schäfer voraus.

Der VfL Westercelle II (schwarze Trikots) gewann das Kellerduell beim TuS Bröckel mit 1:0.

Von Jens Tjaden

Oliver Schreiber 29.04.2019
Oliver Schreiber 29.04.2019