Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Eintracht-U17 und VfL-U16 in Torlaune
Sport Fußball regional Eintracht-U17 und VfL-U16 in Torlaune
17:25 29.04.2019
Foto: Eintrachts Eduard Sajankow läuft auf Lamstedts Torwart Florian Weber zu. Sajankow traf doppelt.
Eintrachts Eduard Sajankow läuft auf Lamstedts Torwart Florian Weber zu. Sajankow traf doppelt. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle

Zwei Celler Fußball-Landesligisten zeigten sich am Wochenende besonders treffsicher. Die U17 des MTV Eintracht Celle feierte ein 4:0 gegen den Tabellenletzten TSV Lamstedt. Nach drei Niederlagen in Folge holte die U16 des VfL Westercelle dank eines 4:2 gegen die JSG Leinetal mal wieder einen Dreier. Die Westerceller U14 unterlag dem JFV Verden/Brunsbrock mit 1:2.

U17-Landesliga

In den Osterferien nahm der MTV an einem internationalen Fußballturnier in Barcelona teil. Bereits zwei Tage nach der Rückkehr nach Deutschland stand das Nachholspiel beim VfL Breese-Langendorf an. Die Reisestrapazen hatten eine überraschende 0:1-Schlappe beim Vorletzten zur Folge.

Nun bügelte die Eintracht diesen Ausrutscher mit einem 4:0 (3:0) im Duell mit Schlusslicht TSV Lamstedt wieder aus. Eduard Sajankow mit einem Doppelpack (3., 19.) sowie Can Sarica (22.) und Oury Keita Diallo (67.) per Elfmeter sorgten für den ungefährdeten Sieg, der noch höher hätte ausfallen müssen. „Eine super Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit“, lobte Trainer Emin Kiy.

MTV Eintracht Celle U17: Meyer – Essiz, Koldamca, Khiro (72. Ekinci) – Bein, Sesay, Sarica (60. Ismail), Diallo, Shamoian – Sajankow, Selo.

Die Celle Kicker feierten ein 4:0 gegen den Tabellenletzten TSV Lamstedt.

U16-Landesliga

Der VfL geriet gegen Leinetal nach vier Minuten durch Berdan Akyol früh in Rückstand. „Zu Beginn waren die Abstände zum Gegner zu groß. Wir haben Leinetal schalten und walten lassen“, berichtet VfL-Trainer Patrick Wende.

Nach einigen Minuten fingen sich der VfL und erzielte durch Paul Hecker (23.), Senga Felix Mpumuliza (26.) und Levent Karak (39.) eine 3:1-Führung. In der 46. Minute verkürzten die Gäste per Handelfmeter auf 2:3. Nationaltorhüterin Johanna Wende verhinderte danach den drohenden Ausgleich. Miguel Tüzün besorgte den 4:2-Endstand (51.).

VfL Westercelle U16: Wende – Miller, Kindsvater, A. Sacik, Morgenstern – Mpumuliza, Tüzün, J. Sacik, Daines, L. Karak - Hecker; eingewechselt: Kramer.

U14-Landesliga

Geduld ist gefragt. Nach drei Partien haben die Westerceller noch keinen Sieg verbuchen können. Doch angesichts der stetigen Entwicklung des Landesliga-Neulings sollte dieser nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. „Kämpferisch und körperlich war das schon viel besser als gegen Heeslingen. Insgesamt war es ausgeglichen und wir hätten einen Punkt verdient gehabt. Allerdings war unser Passspiel nach vorne mangelhaft“, meinte Trainer Jens Tjaden nach dem knappen 1:2 gegen Verden/Brunsbrock.

Bereits in der 4. Minute schoss Gabriel Truderung die Gäste in Führung. Ivan Ekinci veredelte einen schön vorgetragenen Angriff des VfL zum Ausgleich (16.). Das Verdener Siegtor erzielte Jonathan Meyer (57.).

VfL Westercelle U14: Ringler – Beins, Cango (35. Schmidt), von Hörsten, Reich - Bahr (23. Schäfer), Zelazny, Hasselmann (35. Quto) – Kuhnert, Jeßnitz-Dehning, Ekinci (35. Dickmann).

Bezirksligen

Drei Teams aus dem Landkreis bleiben sieglos und finden sich auf dem letzten Platz wieder. Die JSG Flotwedel U16 verlor mit 1:3 gegen den Buchholzer FC. Die Kollegen der U18 mussten ein 1:6 bei der JSG Auetal/Brackel hinnehmen.

Die SC Vorwerk U17 kam bei der JSG Buchholz zumindest zu einem 3:3. Die U15 des VfL Westercelle bezwang den FC Rosengarten 3:1 und belegt als Dritter einen Aufstiegsplatz.

Ebenfalls siegreich waren die JSG Südheide U14 mit einem 2:1 gegen TuS Fleestedt sowie die U16 mit einem 4:3-Erfolg gegen SV Eintracht Lüneburg.

Von Philip Wolf

Oliver Schreiber 29.04.2019
Oliver Schreiber 29.04.2019