Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional "Pipos" Traumtor für Tor des Monats nominiert
Sport Fußball regional

Jetzt abstimmen: Boie-Treffer kann VfL Westercelle 1000 Euro Prämie bringen

12:08 17.03.2021
Von Uwe Meier
Westercelles Philip Boie (Mitte) ist für seine exzellente Schusstechnik bekannt. Auch so manchen Freistoß hat der Außenstürmer schon versenkt - direkt oder (wie im nominierten Fall) auch nach einem Lattenabpraller.
Westercelles Philip Boie (Mitte) ist für seine exzellente Schusstechnik bekannt. Auch so manchen Freistoß hat der Außenstürmer schon versenkt - direkt oder (wie im nominierten Fall) auch nach einem Lattenabpraller. Quelle: David Borghoff
Anzeige
Westercelle

Live-Tore können derzeit nicht im Westerceller Sportpark bejubelt werden. Aber ein besonders schöner Treffer aus der Vergangenheit steht jetzt zur Wahl zum Tor des Monats Februar. Philip Boie hatte den Fußball am 15. September 2019 in der Fußball-Landesliga im Spiel gegen MTV Treubund Lüneburg besonders spektakulär ins Netz gehämmert. Der Treffer zum 2:2 sicherte dem Aufsteiger damals einen wichtigen Punktgewinn.

1000 Euro Prämie für Sieger-Tor

Jetzt könnte das Tor noch viel mehr wert werden. Denn das Portal „Sporttotal“ hat den Treffer für die Wahl zum „Amator des Monats Februar“ nominiert. Der Torschütze, der die Abstimmung zum schönsten Amateur-Tor für sich entscheidet, gewinnt nicht nur einen personalisierten Pokal, sondern für seinen Verein zusätzlich eine Nachwuchsförderprämie in Höhe von 1000 Euro. Darüber hinaus qualifiziert sich der Monatssieger für die Abstimmung zum „Amator des Jahres“. Unter dem #VoteforPipo wirbt der VfL Westercelle nun um Unterstützung. Die Abstimmung läuft noch bis Mittwoch, 24. März, 18 Uhr, auf der Seite www.sporttotal.tv/amator.

Philip Boie freut sich über die Geldprämie für seinen Verein. Quelle: David Borghoff

Latten-Abpraller in Maschen gefeuert

Das Tor kann sich wirklich sehen lassen: Es lief die 57. Minute gegen Treubund Lüneburg, als Philip Boie, der von seinen Teamkameraden kurz „Pipo“ genannt wird, zum Freistoß aus halbrechter Position antrat. Mit Links schoss er den Ball vorerst gegen die Querlatte.

Der damalige VfL-Trainer Heiko Vollmer kommentiere den Aluminiumtreffer mit den Worten „Jetzt kommt noch Pech dazu“, wie im Video von „Sporttotal“ zu hören ist. Doch „Pipo“ ärgerte sich nicht, sondern schaltete blitzschnell. Der Ball kam wieder zu ihm zurückgesegelt und aus gut 18 Metern feuerte der Mittelfeldspieler das Spielgerät in die Maschen – zum umjubelten Ausgleich.

Sollte der Treffer zum „Amator des Monats“ gewählt werden, hätten Philip Boie und seine Westerceller ein zweites Mal Grund zum Jubeln.

Heiko Hartung 15.03.2021
Heiko Hartung 15.03.2021
Jens-Holger Linnewedel - Mit Beckenbauer an der Kaffeetheke
Uwe Meier 14.03.2021