Celle Stadt

Fußball-Bezirksoberliga: Dreier-Pack zum gelungenen Auftakt

Der Auftakt ist gelungen. Durch Treffer von Tekin Ekinci, Benjamin Zeising und Mathias Winkler hat Fußball-Bezirksoberligist TuS Celle FC gestern Abend vor 202 Zuschauern mit 3:1 gegen Aufsteiger TuS Bodenteich gewonnen. Sven-Oliver Purcha hatte per Eigentor für das zwischenzeitliche 2:1 gesorgt. Gestern hat indes Hakan Toku seinen Wechsel zum SV Ramlingen/Ehlershausen bekannt gegeben.

  • Von Jürgen Poestges
  • 07. Aug. 2009 | 23:00 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Jürgen Poestges
  • 07. Aug. 2009 | 23:00 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Celle Stadt.

Es wurde der erwartet schwere Saisonauftakt für den Fußball-Bezirksoberligisten TuS Celle FC. Am Ende hieß es gegen TuS Bodenteich zwar durch die Treffer von Tekin Ekinci (14.), Benjamin Zeising (74.) und Mathias Winkler (90.) bei einem Eigentor von Oliver Purcha (89.) 3:1 für die Hausherren. Dazu war aber eine Menge Geduld und auch ein wenig Glück notwendig vor 202 Zuschauern.

„Was wir uns vorwerfen müssen ist, dass wir unser zweites Tor erst so spät erzielt haben“, meinte TuS-Trainer Andr Müller. „Ansonsten aber bin ich ganz zufrieden.“ Auch der neue Mannschaftskapitän Marvin Stieler freute sich: „Der Start war ein wenig schleppend, aber unter dem Strich haben wir sicher verdient gewonnen.“

Recht hatte er. Denn zu Beginn hatten die Gäste die Celler ein wenig überrascht, weil sie früh störten und keineswegs defensiv standen. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Hausherren, bei denen im übrigen Hakan Toku seinen Wechsel zum SV Ramlingen/Ehlershausen kund tat, die Partie besser in den Griff. Und nun waren es auch immer wieder Stieler und Zeising, die sich in den Spielaufbau einschalteten und ein ums andere Mal kluge Pässe in die Spitze schlugen.

Ein Stieler-Zuspiel nutzte dann auch Ekinci in der 14. Minute zum 1:0. Auf der linken Seite setzte er sich durch und hämmerte den Ball aus acht Metern in das rechte obere Tor­eck. Jetzt stand der konsternierte Aufsteiger aus Bodenteich unter Schock. Doch die TuSler legten nicht nach. Melvin Adekunle (20;), Zeising (21.) und erneut Adekunle (22./39.) scheiterten jeweils mit allerbesten Einschussmöglichkeiten.

Und der legere Umgang mit den Möglichkeiten hätte sich rächen können. Müller: „Die ersten 25 Minuten in der zweiten Halbzeit war Tiefschlaf. Da sah vor allen Dingen unsere Innenverteidigung nicht gut aus.“ Purcha und Ludwig Amling hatten das ein oder andere Problemchen zu bewältigen. Die Gäste hatten allerdings gestern alles andere als Schussglück.

Als dann in der 74. Minute Zeising ein schönes Solo aus dem Mittelfeld zum 2:0 beendet, schien die Partie gelaufen. Zwar brachte Purcha durch ein Eigentor, der den Ball nach einer der wenigen Paraden von TuS-Keeper Eike Mach ins eigene Netz setze, noch einmal ein bisschen Spannung ins Spiel. Doch der eingewechselte Winkler machte in der 90. Minute alles klar.

Jetzt wartet am Mittwoch um 18.45 Uhr mit MTV Eintracht Celle ein Derby im Bezirkspokal auf den TuS FC.

TuS Celle FC: E. Mach – Ekinci, Amling, Purcha (90. K. Mach), Müther, Feldmann, Stieler, Thies, Speckmann (33. Kühn), Adekunle (74. Winkler), Zeising. Zuschauer: 202. Schiedsrichter: Lüning (Kirchwalsede). Tore: 1:0 Ekinci (14.), 2:0 Zeising (74.), 2:1 Purcha (89./Eigentor), 3:1 Winkler (90.)

Tekin Ekinci (links) vom TuS Celle FC bei seinem Schuss zum 1:0 gegen Maurice-Andre Maus vom TuS Bodenteich. Foto: Müller

Auftakt in der

Bezirksoberliga