Frauenfußball

ESV Fortuna Celle steht im Halbfinale

Die Fußballerinnen des ESV Fortuna Celle ziehen ins Bezirkspokal-Halbfinale ein, während Oberligist TuS Bröckel zum Abschluss noch eine Niederlage kassiert.

  • Von Lisa Brautmeier
  • 30. May 2022 | 13:45 Uhr
  • 14. Jun 2022
  • Von Lisa Brautmeier
  • 30. May 2022 | 13:45 Uhr
  • 14. Jun 2022
Anzeige
Hannover.

Am letzten Spieltag der Oberliga-Saison mussten die Fußballerinnen des TuS Bröckel erneut eine Niederlage hinnehmen. Das Team verabschiedet sich mit einer 1:4 (0:3)-Niederlage gegen Hannover 96 II in Richtung Landesliga. Für Thomas Koukal war es der letzte Auftritt an der Seitenlinie des TuS Bröckel.

Zwei schnelle Gegentore

Hannovers Zweite machte sofort von Beginn an Druck, die Gäste kamen eher schleppend ins Spiel. Zweimal waren Hannovers Stürmerinnen einfach schneller, sodass Olivia Lee (29.) und Sophia Burkowski (30.) auf 2:0 stellten. „Wir haben diese Saison immer wieder binnen weniger Minuten mehrere Gegentore kassiert. Das muss das Team in Zukunft in den Griff bekommen“, sagt Koukal. Zu allem Überfluss legte Burkowski quasi mit dem Pausenpfiff noch das 3:0 für Hannover nach.

Koukal stellte zur zweiten Halbzeit um. Franka Kampe und Lea Haufe tauschten die Plätze. Kampe kam ins zentrale Mittelfeld, Haufe ging nach vorne – mit Erfolg. In der 52. Minute erzielte Haufe per Heber über die Torhüterin hinweg das 1:3. Ab da war Bröckel ebenbürtig. „Die Pause war wie so ein Schalter. Mit der Leistung in der zweiten Hälfte war ich richtig zufrieden“, sagt Koukal. Trotzdem fiel in der 62. noch das 4:1, wieder durch Burkowski.

Emotionaler Abschied

Emotional wurde es dann nach der Partie. Koukal verabschiedete sich noch am Platz von den Spielerinnen. Er wird zur nächsten Saison voraussichtlich ein Team in seiner Heimat Braunschweig übernehmen. Leicht fiel ihm der Abschied aber nicht. „Ich habe noch ein paar Worte an die Mannschaft gerichtet, aber da ist mir schon etwas die Stimme weggebrochen“, sagt der Trainer. Aber es soll kein Abschied für immer sein. Er bleibt mit dem TuS Bröckel in Kontakt, geplant sind noch ein gemeinsamer Mannschaftsabend zum Saisonausklang und auch ein Testspiel zwischen dem neuen Verein und dem TuS Bröckel.

TuS Bröckel: Dreger – Schröder, Schramm, M. Bock, Haufe, L. Bock, Gläser, Syssenguth (46. Liebermann), Kampe, Hausmann, Strelow.

Fortuna steht im Halbfinale

Das Erreichen der nächsten Runde im Bezirkspokal war für die Fußballerinnen des ESV Fortuna Celle fest eingeplant. Und auch im Spiel beim SC Tewel ließen sie keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie ins Halbfinale gehören. Gegen den klassentieferen Bezirksligisten gewann Fortuna mit 6:1 (5:0). Schon früh standen die Weichen auf Sieg.

Früh auf Siegkurs

Linda Leier brachte Celle bereits in der 2. Minute in Führung. Sinja Jaskulla legte schnell nach (9.). „Eigentlich hätte uns das Sicherheit geben können, aber wir waren ein bisschen hektisch. Wir hätten noch besser auftreten können“, sagt ESV-Kapitänin Lisa Zimmermann. Trotzdem war der Sieg nie in Gefahr. Nach einem Ball in die Schnittstelle lief Zimmermann frei aufs gegnerische Tor zu und erhöhte auf 3:0 (19.). Jaskulla (26.) und erneut Zimmermann (35.) sorgten bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Nur einmal kam Tewel gefährlich vors Tor. Nach einem Pass in die Spitze stand Annabell Klijn plötzlich frei vorm Kasten und netzte zum 1:5 ein (36.).

In der zweiten Hälfte schaltete Fortuna dann einen Gang zurück. „Wir wollten eigentlich noch weiter Druck machen, aber da haben wir etwas nachgelassen“, so Zimmermann. Trotzdem fuhren sie einen souveränen Sieg ein. Lena Becker setzte in der 86. Minute dann den Schlusspunkt zum 6:1. Trainer Steffen Damaschke gratulierte aus dem Urlaub heraus zum Einzug ins Halbfinale. Da wird er am Sonntag, 12. Juni, auch wieder an der Seitenlinie stehen. Gegner ist SV Eintracht Lüneburg II.

ESV Fortuna Celle: Angersbach – Sömö (75. Lüssmann), Leier, Schoenmann, Wiechmann, Becker, Zimmermann, Weißleder, Jaskulla, Verseck, Günther (61. Kling).