Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Bröckel kein gutes Pflaster für Ligadritte
Sport Fußball regional Bröckel kein gutes Pflaster für Ligadritte
15:30 23.10.2018
Von Heiko Hartung
Foto: Marie Behling (rechts) von der SG Bröckel/Langlingen im Dreikampf mit Nele Komatowsky (links) und Johanna Reiß.
Marie Behling (rechts) von der SG Bröckel/Langlingen im Dreikampf mit Nele Komatowsky (links) und Johanna Reiß. Quelle: David Borghoff
Bröckel

Derzeit ist es gefährlich, als Drittplatzierter der Frauenfußball-Landesliga bei der SG Bröckel/Langlingen anzutreten. Zum zweiten Mal in Folge hat die Elf von Trainer Nico Strehl die amtierende Nummer drei der Tabelle gestürzt: Dem Sieg gegen Westerholz in der Vorwoche folgte am vergangenen Samstag ein 1:0-Erfolg gegen ATSV Scharmbeckstotel. „Das haben wir taktisch klug gemacht“, meint Coach Strehl. Durch den späten Siegtreffer von Lisa Schumacher verbesserte sich Bröckel auf Rang sechs. „Viel wichtiger ist aber, dass wir ein kleines Polster auf die Abstiegsränge aufgebaut haben“, unterstreicht der Trainer.

Die Marschroute war klar: In einer Fünfer-Abwehrkette defensiv gut stehen, wenig Chancen zulassen und vor allem Scharmbeckstotels Torjägerin Lina Reichart (zwölf Tore in sechs Spielen) aus dem Spiel nehmen. „Diese Sonderaufgabe haben Alissa Voigt und in der Schlussviertelstunde die eingewechselte Janna Schumacher hervorragend erledigt“, lobt Strehl. Laut dem Trainer hatten die Gäste „gefühlt 70 Prozent Ballbesitz“, mehr als einige harmlose Schüsse aus der zweiten Reihe brachte ATSV aber nicht zustande. Ganz anders die Bröckelerinnen: In der ersten Hälfte hätten zwei Konter über Pilar von Perponcher sowie Leonie Bock die Führung bringen können. Zudem ging Marie Behlings Kopfball nach einer Ecke an die Latte (45.).

Das erlösende Siegtor in der 81. Minute fiel aber nach einem langen Freistoß von der Mittellinie, den Lisa Schumacher per Kopf ins Toreck verlängerte. „Danach haben wir den Dreier nach Hause gemauert“, sagt Strehl.

Am kommenden Sonntag fährt SG Bröckel/Langlingen zum Tabellenführer Buchholzer FC. „Da rechne ich mir nicht viel aus“, sagt Strehl. Dann folgen aber vier Partien gegen Abstiegskonkurrenten. „Da wollen wir den Grundstein für den Klassenerhalt legen“, so der Coach.