Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Fußball regional Außenseiter ärgern die Favoriten
Sport Fußball regional Außenseiter ärgern die Favoriten
13:09 13.06.2010
Fußball-Kreispokal, TuS Höfer (rot) – VfL Westercelle
Fußball-Kreispokal, TuS Höfer (rot) – VfL Westercelle Quelle: Peter Müller
Höfer

CELLE . Viel Nerven hat die Anhänger der SG Eldingen und des VfL Wathlingen das einzige Kreisliga-Duell des Viertelfinales gekostet. Nach einer über die reguläre Spielzeit der Partie ausgeglichene Partie entschied das Elfmeterschießen. „Im ersten Durchgang waren wir das bessere Team“, so SGE-Trainer Jörg Lahme. Mirko Linneweh hatte die Platzherren in der 15. Minute in Führung gebracht. „Nach der Pause haben wir dann zu wenig gemacht, sodass wir mit dem Ausgleich bestraft wurden.“ Erst nach einer Zitterpartie von 20 geschossenen Elfmetern stand der Sieger fest: Der SG Eldingen gelang mit nur einem Fehlschuss der Überraschungserfolg.

Dem TuS Höfer blieb am Ende eine Pokal-Überraschung versagt. Nachdem der Tabellenführer der 1. Kreisklasse gegen den Kreisliga-Spitzenreiter VfL Westercelle im ersten Durchgang deutlich unterlegen war, kämpfte sich der Außenseiter zurück. „Vor der Pause war ein Klassenunterschied zu erkennen“, gesteht Höfers Trainer Bernd Knopp. Mit einer 3:0-Führung manifestierten Gäste ihre Überlegenheit. „Danach haben wir uns wieder herangekämpft. Die Chance auf den Ausgleich war da“, so Knopp. Olaf de Graaf (47.) und Florian Marwede (63.) führten Höfer wieder heran. Doch Carlo Tittl sorgte sieben Minuten vor dem Ende für die Entscheidung.

Nur knapp scheiterte auch ESV Fortuna Celle am Kreisligisten SC Wietzenbruch und war über weite Strecken sogar das tonangebende Team war. Nach regulärer Spielzeit stand es hier 1:1, erst das Elfmeterschießen entschied der Favorit vom SCW mit 4:1 für sich. „Wir sind zwar ein wenig enttäuscht“, erklärt Fortunas Trainer Matthias Peters. „Aber wir gehen zufrieden und erhobenen Hauptes vom Platz.“

Auch der Favoritenschreck der bisherigen Pokal-Saison hat wieder zugeschlagen. Nach regulärer Spielzeit hatte es zwischen dem SSV Scheuen und dem MTV Langlingen 0:0 gestanden. „Langlingen war uns natürlich spielerisch überlegen“, erklärt SSV-Trainer Stephan Täubert. Letztlich siegte der Underdog jedoch Dank dreier parierter Strafstöße von Keeper Günter Brodowski mit 3:0 im Elfmeterschießen. „Wir freuen uns natürlich sehr über das Weiterkommen“, so Täubert.

Im B-Pokal ist Titelverteidiger TuS Eversen/Sülze überraschend am zwei Klassen schwächer eingestuften MTV Langlingen II gescheitert. Zum ersten Mal seit vier Jahren verpasst das Team aus der 1. Kreisklasse damit das Finale. Das Halbfinale erreichten außerdem der FC Firat Bergen II, TuS Oldau-Ovelgönne II und der SV Dicle Celle II.

A-Kreispokal: SG Eldingen – VfL Wathlingen n.E. 10:9, TuS Höfer – VfL Westercelle 2:4, ESV Fortuna Celle – SC Wietzenbruch n.E. 2:5, SSV Scheuen – MTV Langlingen n.E. 3:0.

B-Kreispokal: SG Eldingen II – SV Dicle II 2:7; MTV Langlingen II – TuS Eversen-Sülze II n.E. 6:5, VfL Wathlingen II – TuS Oldau-Ovelgönne II 1:2; FC Firat Bergen II – SSV Südwinsen II 4:3.

Von Jan-Phillip Leder