Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Dienst diesmal virtuell
Mehr Vereine

Truppmann-Ausbildung diesmal virtuell

17:55 30.06.2021
Gemeindeausbildungsleiter Markus Neumann und Werner Lichtl von der Bröckeler Drohnengruppe.
Gemeindeausbildungsleiter Markus Neumann und Werner Lichtl von der Bröckeler Drohnengruppe. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Flotwedel

Um die Ansteckungsgefahren möglichst zu gering zu halten, schalteten sich die 30 Teilnehmer der Ortsfeuerwehren online zusammen, und das Ausbilderteam streamte den Ausbildungsdienst live von den einzelnen Feuerwehrhäusern.

Teilnehmer in Echtzeit zugeschaltet

Den Anfang machte Nickolas Haines, Leiter der Informations- und Kommunikationseinheit, welcher den Einsatzleitwagen und seine Besonderheiten, sowie Einsatzmöglichkeiten erläuterte. Anschließend unterstützte der stellvertretende Ortsbrandmeister Christian Barth das Ausbilderteam und präsentierte den Teilnehmenden das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) der Ortsfeuerwehr Eicklingen und den ebenfalls in Eicklingen stationierten Gerätewagen Logistik (GW-L 2) des Landkreises Celle. Da alle Teilnehmer in Echtzeit zugeschaltet waren, konnten alle hierzu aufkommende Fragen direkt im Livestream geklärt und besprochen werden, bevor das Ausbilderteam sich auf dem Weg zum Bröckeler Feuerwehrhaus machte.

Einsatz der Drohne demonstriert

In Bröckel angekommen, wurde das Ausbilderteam durch den Zugführer des Löschzug Bröckel, Lukas Thurmann und seinen Kameraden Werner Lichtl (Drohnengruppe) in Empfang genommen. Als Einstieg in den zweiten Teil des Ausbildungsdienste demonstrierte Lichtl anschaulich die Einsatzmöglichkeiten der feuerwehreigenen Drohne. Besonders hob er den Mehrwert bei Personensuchen und der Erkundung bei Brandeinsätzen hervor, welcher aus der ebenfalls verbauten Wärmebildkamera resultiert. Zum Abschluss erhielten die Anwesenden dann noch einen kurzen Einblick in die Technik des Löschgruppenfahrzeuges (LF20 KatS), welches im dritten Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft bei Katastrophenschutzeinsätzen eingesetzt wird.

Dank gilt allen Unterstützern, die es ermöglicht haben, den Dienst so durchführen und somit weitere, große Schritte im Rahmen der Truppmann-Ausbildung machen zu können.

Von Marcel Neumann

30.06.2021
30.06.2021
Vereine Nach Corona-Unterbrechung - Frühjahrsputz im zweiten Anlauf
30.06.2021