Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Digitalisierung im Mittelpunkt
Mehr Vereine

Treffen der Seniorenservicebüros des Landkreises Celle

22:06 23.03.2020
Die Teilnehmerinnen an dem Informationstreffen: (von links) Sabine Hantzko, Doris Pohland, Iris Mesenbrink, Ute Paulick, Nadja Ohlhoff, Simone Welzien und Katja Rautenberg. Quelle: Kirsten Choitz
Anzeige
Celle

Auch im vergangenen Jahr gab es wieder eine Zunahme der Beratungs- und Kontaktzahlen.

Ein wichtiger Punkt des Treffens des Seniorenstützpunktes mit den Außenstellen in Bergen, Celle Stadt, Eschede, Gemeinde Südheide, Hermannsburg, Wietze, Winsen, Samtgemeinde Wathlingen, Samtgemeinde Flotwedel war das Thema Digitalisierung. Materialien aus dem Digital-Kompass wurden vorgestellt und die Möglichkeit eines digitalen Stammtisches erörtert. Die Nachfrage nach Angeboten, um Sicherheit in der digitalen Welt zu erlangen, wächst stetig. Bereits in mehreren Landkreisgemeinden und im Stadtgebiet gibt es Angebote. Der Seniorenbeirat bietet Vorträge und Sprechstunden für Online-Einsteiger und Menschen an, die sich auf dem Laufenden halten möchten. Der Seniorenstützpunkt in Celle hält Materialien zur einfachen Anwendung mit Schritt-für-Schritt-Abbildungen aus dem Digital-Kompass bereit und bietet die Möglichkeit zu offenen Computer-Treffs und Smartphone-Sprechstunden.

Anzeige

In den Kess-Häusern in Wathlingen, Nienhagen und Wienhausen laufen monatlich Handy-, Foto- und PC-Cafés und auch in Winsen, Hambühren und in Wietze gibt es PC-Angebote für Seniorinnen und Senioren.

Auch gesellschaftliche Entwicklungen im Fokus

Neben der digitalen Welt lagen auch andere gesellschaftliche Entwicklungen im Fokus. Denn auch in der analogen Welt besteht Handlungsbedarf. Speziell ging es um das Thema Einsamkeit. Berichtet wurde vom Symposium der Körber-Stiftung, dass soziale Isolation starke negative Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft hat. Dies ist den Seniorenservicebüros im Landkreis bewusst. Es wurden verschiedene Formate erprobt, um der Vereinsamung entgegenzuwirken.

Der Seniorenstützpunkt Celle berichtete von seinen positiven Erfahrungen mit dem vor einem Jahr gestarteten Speed-Dating-Veranstaltungen. Gerade Menschen, die neu nach Celle gezogen sind oder bei denen sich die persönliche Situation verändert hat, suchen neue Kontakte. Es wird versucht, dieses Format auch im Landkreis zu etablieren. Treffen, Cafés, gemeinsame Spaziergänge, Telefonkontakte, aber auch die persönliche individuelle Beratung – jede Außenstelle hat je nach besonderen örtlichen Voraussetzungen unterschiedliche Ansätze, um der sozialen Isolation insbesondere bei eingeschränkter Mobilität entgegenzuwirken.

Positiven Erfahrungen mit der Notfalldose

Zum Schluss wurden die weiterhin positiven Erfahrungen mit der Notfalldose für den Kühlschrank angesprochen. Nach drei Jahren kann man sagen, dass die Dose von der Bevölkerung gut angenommen wurde und schon sehr bekannt ist. Denn es ist wichtig, dass möglichst viele mitmachen, damit wichtige Daten im Ernstfall schnell gefunden werden.

Weitere Informationen oder Notfalldosen auch in größeren Mengen zum Beispiel für die Seniorengruppe können per E-Mail unter info@senioren-celle.de oder per Telefon unter (05141) 9013101 bestellt werden.

23.03.2020
23.03.2020
23.03.2020