Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Konzepte haben gegriffen
Mehr Vereine Konzepte haben gegriffen
18:27 12.02.2020
Von Oliver Schreiber
Bei der Jahreshauptversammlung des TC Wathlingen wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und sportliche Erfolge geehrt. Der Vorstand bleibt unverändert.
Bei der Jahreshauptversammlung des TC Wathlingen wurden zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft und sportliche Erfolge geehrt. Der Vorstand bleibt unverändert. Quelle: Werner Könecke
Anzeige
Wathlingen

Das Lächeln des Präsidenten passte zu seiner Botschaft. „Wir blicken auf ein überaus positives Jahr zurück. Wir haben Mitglieder hinzugewonnen und auch in wirtschaftlicher Hinsicht war 2019 ein voller Erfolg. Wir können optimistisch in die Zukunft schauen. Selbstverständlich aber immer mit einem wachen Auge hinsichtlich der Herausforderungen, die sich einem Verein unserer Größenordnung in insgesamt schwierigen Zeiten – insbesondere für Tennisclubs – stellen“, resümierte Andreas Ziegner, Vorsitzender des TC Wathlingen, bei der Jahreshauptversammlung im 4G-Park.

Dem allgemeinen Trend schwindender Mitgliederzahlen hat der TCW erfolgreich entgegengearbeitet. Der 1976 gegründete Verein freut sich über sieben Tennis-Asse mehr als im Vorjahr (nunmehr 122).

Verein will sich breiter aufstellen

Für die nähere Zukunft will sich der Verein noch breiter aufstellen, um neue Mitglieder zu generieren beziehungsweise ehemalige Mitglieder zurückzugewinnen, die aus gesundheitlichen Gründen mit dem Tennissport aufhören mussten. Daher ist der Bau eines Bouleplatzes geplant. „Boule ist ähnlich wie Tennis ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Damit verbreitern wir auch unser Angebot“, erklärte Ziegner. Von der Versammlung gab es ein positives Feedback für dieses Projekt.

Dieser geplante Bau ist vor allem durch das gesunde Wirtschaften des Vereins möglich. Der TCW hat notwendige Sanierungen und Anschaffungen in den vergangenen Jahren bereits realisiert, wird und muss aber weiter in die Infrastruktur investieren. Trotz dieser Aufwendungen hat der Club erneut einen Überschuss erzielt und weitere Rücklagen gebildet, ohne die Mitgliedsbeiträge erhöhen zu müssen.

Ehrung für Titelgewinn

Bei den Wahlen wurden Schrift- und Pressewart Oliver Schreiber sowie die Vergnügungswartinnen Almut Bläsig und Birgit Könecke in ihren Ämtern bestätigt. Der Ehrenrat setzt sich weiter aus dem Vorsitzenden Achim Gaiser, Antje Jürgens, Udo Dolla, Hans-Jürgen Kruse und Eberhard Klopsch zusammen. Als Kassenprüfer wurde Manfred Bläsig, der Kassenwart Stefan Barsch eine vorbildliche Buchführung bescheinigte, wiedergewählt. Neu hinzu kommt hier Barbara Schulz, die Stephan Hübeler ersetzt.

Für ihre Titelgewinnen bei den Clubmeisterschaften wurden Antje Jürgens (Damen-Einzel), Steffen Jürgens (Herren-Einzel), Gritta Könecke und Andrea Paul (Damen-Doppel), Waldemar Moor und Jens Ehrenberg (Herren-Doppel) sowie Helga Ziegner und Stefan Barsch (Mixed) geehrt. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Helga Ziegner ausgezeichnet. Eine besondere Anerkennung als „Lieblinge des Sportwarts“ erhielten Kathrin und Jens Ehrenberg, die an allen acht sportlichen Events des TCW im Jahr 2019 teilnahmen.

12.02.2020
Vereine Ortsfeuerwehr Westercelle - Neubau des Feuerwehrhauses angemahnt
12.02.2020
12.02.2020