Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Reservisten pflegen Kriegsgräberstätte
Mehr Vereine

Reservisten aus Hermannsburg pflegen Kriegsgräberstätte in Nordfrankreich

22:34 01.10.2021
Beim Kriegsgräberpflegeeinsatz im französischen Achiet le Petit waren auch fünf Reservisten aus Hermannsburg dabei.
Beim Kriegsgräberpflegeeinsatz im französischen Achiet le Petit waren auch fünf Reservisten aus Hermannsburg dabei. Quelle: LeDeux
Anzeige
Hermannsburg

Fünf Reservisten aus Hermannsburg, ein Zivilist und zwei Soldaten des Artilleriebataillons 125 aus Munster waren unter der Leitung von Stabsunteroffizier der Reserve Hans-Georg Blonn zu einem Kriegsgräberpflegeeinsatz in Achiet le Petit bei Arras in Nordfrankreich gereist. Auf dem dortigen Friedhof liegen 1314 Soldaten des Ersten Weltkrieges.

Hermannsburger pflegen Kriegsgräber in Achiet le Petit

Die Hermannsburger nahmen zirka 70 Quadratmeter Pflaster auf, reinigten die Steine und bereiteten den Unterbau für eine neue Pflasterung vor. Zudem wurde der Ehrenhof vom Unkraut befreit und die Steine mit einem Hochdruckreiniger bearbeitet. Eine andere Gruppe baute einen Sockel für die durchgerostete Fahnenstange. Das Eingangstor zu richten und zu streichen, gehörte auch zu den Aufgaben. Zwei Kameraden richteten die eingesackten, zum Teil schief stehenden Grabkreuze neu aus. Bei den vorhandenen jüdischen Grabkreuzen wurden die Inschriften nachgezogen.

Gruppe sieht sich Notre-Dame, Eiffelturm und Triumphbogen in Paris an

In ihrer Freizeit besuchte die Gruppe in Paris die Kathedrale Notre-Dame, den Eiffelturm und den Triumphbogen. Auch der französischen Nationalfriedhof, das kanadische Gedenkmonument und die Bezirksstadt Arras wurden besichtigt.

An der abschließenden Feierstunde nahmen der Bürgermeister von Achiet le Petit, Vertreter des Volksbundes und französische Veteranen teil.

Von David Guttmann

01.10.2021
30.09.2021