Ortsfeuerwehr Sandlingen

60 Jahre Feuer und Flamme

Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Sandlingen wurden zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet und befördert.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 24. May 2022 | 12:36 Uhr
  • 14. Jun 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 24. May 2022 | 12:36 Uhr
  • 14. Jun 2022
Anzeige
Sandlingen.

Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Sandlingen im örtlichen Feuerwehrhaus statt. Nach einer Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder Alfred Bähre, Karl-Heinz Hoppe, Karl-Heinrich Oberste-Lehn und Friedrich-Wilhelm Oberste-Lehn, setzte Ortsbrandmeister Timo Oberste-Lehn die Sitzung mit seinen Jahresberichten für 2020 und 2021 fort. Die 26 aktiven Mitglieder, von denen neun als Atemschutzgeräteträger tätig sind, hielten in den vergangenen Jahren insgesamt 43 Dienste ab. Zusätzlich galt es insgesamt fünf Einsätze abzuarbeiten. Besonders erwähnte er hierbei die gemeinsame Löschzugübung mit der Ortsfeuerwehr Eicklingen, welche im Oktober vergangenen Jahres stattgefunden hat. Hinsichtlich der Dienstbeteiligung freute sich Oberste-Lehn über die rege Dienstbeteiligung trotz der Tatsache, dass der Dienstbetrieb in den vergangenen zwei Jahren coronabedingt stark eingeschränkt wurde.

Nachdem die dreijährige Amtszeit einiger Funktionsträger bereits im Februar ausgelaufen war, konnten an diesem Abend diverse Wahlen durchgeführt werden. Für das Amt des Gruppenführers wurde Andreas Knoop vorgeschlagen und einstimmig wiedergewählt, den Posten des stellvertretenden Gruppenführers und Atemschutzgerätewartes übernimmt weiterhin Dirk Gehrls. Als Gehrls Stellvertreter wurde Patrick Bergmann aus den Reihen der Aktiven vorgeschlagen und gewählt. Ebenfalls wird er das Amt des Bekleidungswartes übernehmen. Als Nachfolger das bisherigen Gerätewartes Mario Punzet wurde Mattis Cammann gewählt. Nachdem die Funktionen des Pressewartes und des Schriftführers vereint wurden, galt es diese Funktion erneut zu wählen. Als Pressewart der Ortsfeuerwehr Sandlingen wird zukünftig Timo Oberste-Lehn agieren, sein Stellvertreter ist fortan Gregor Schroedter. Alexander Graf wurde als EDV-Beauftragter und Kassenführer wiedergwählt. Nach zwei Amtszeiten als Kassenprüfer wird zudem Thorsten Dettki von Matthias Noske beerbt.

1274 Einsätze im Jahr 2021

Kreisbrandmeister Volker Prüsse berichtete über insgesamt 1274 Einsätze im Jahr 2021. Die Gesamtzahl der Einsätze sei hierbei im vergangenen Jahr wieder deutlich gestiegen, nachdem die Einsatzzahl im Jahr 2020 etwas rückläufig war. Des Weiteren berichtete er über das Ausbildungs- und Veranstaltungsgeschehen im vergangenen Jahr.

Auch der Sprecher der Altersabteilung, Erwin Nater, konnte an diesem Abend einen kleinen Einblick in die Aktivitäten der acht Personen umfassenden Abteilung gewähren. Eicklingens Bürgermeister Jörn Schepelmann bedankte sich für das Engagement der Feuerwehrkameraden. Für die beste Dienstbeteiligung im Jahr 2020 konnte Christoph Hoppe einen Präsentkorb in Empfang nehmen. Ebenfalls konnten sich Mattis Cammann, Jörg Hoppe und Alexander Graf über einen Präsentkorb für die meiste Dienstbeteiligung im Jahr 2021 freuen.

Zahlreiche Auszeichnungen und Beförderungen

Mit der Beförderung zum Feuerwehrmann konnte an diesem Abend Feuerwehrmannanwärter Patrick Bergmann gewürdigt werden. Außerdem wurden Mattis Cammann zum Oberfeuerwehrmann und Christoph Hoppe zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Die Beförderung zu Oberlöschmeistern erhielten der stellvertretende Ortsbrandmeister Hendrik Jürgens und Gruppenführer Andreas Knoop.

Zusammen mit Kreisbrandmeister Prüsse nahm Oberste-Lehn zudem einige Ehrungen vor. Mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurde Joachim Künnemann ausgezeichnet, welche mit seinem Eintritt in die Ortsfeuerwehr Sandlingen am 30. Mai 1980 begann.

Mit dem Abzeichen des LFV Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft konnten Uwe Graf und Karl-Heinz Tetzlaff geehrt werden. Uwe Graf, welcher knapp 40 Jahre das Amt des Kassenführers bekleidete, erhielt die Ehrung als Zeichen der Dankbarkeit für mehr als 50 Jahre Mitgliedschaft. Karl-Heinz Tetzlaff ist bereits seit dem Jahr 1960 Mitglied der Ortsfeuerwehr Sandlingen und leistete hiervon 44 Jahre Dienst in der Einsatzabteilung. Prüsse ehrte ihn für mehr als 60 Jahre Mitgliedschaft und wünschte den Geehrten Gesundheit und bedankte sich für das jahrzehntelange Engagement. Nach Erreichen der Altersgrenze konnten die Kameraden Jürgen Jänicke und Joachim Künnemann in die Ehrenabteilung überstellt werden.

Von Marcel Neumann

Von