Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Vorfreude auf neues Tanklöschfahrzeug
Mehr Vereine Vorfreude auf neues Tanklöschfahrzeug
19:34 21.02.2020
Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bergen bei ihrer Versammlung mit Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller.
Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bergen bei ihrer Versammlung mit Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller. Quelle: Feuerwehr Bergen
Anzeige
Bergen

Bei der 139. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergen bilanzierte Ortsbrandmeister Mathias Ebel im Berger Gasthaus Dralle, die Feuerwehr Bergen habe im Berichtsjahr 2019 zu 71 Einsätzen ausrücken müssen. Diese gliederten sich auf in 19 Brandeinsätze (darunter drei Großfeuer), 33 technische Hilfeleistungen und 19 sonstige Einsätze. Neben 1422 Einsatzstunden wurden in der Ortsfeuerwehr Bergen 8800 Stunden ehrenamtlich Dienst geleistet. Für eine Dienstbeteiligung von jeweils 100 Prozent wurden Lorenz Hartung und Wolfram von Hörsten vom Ortsbrandmeister ausgezeichnet und mit einer Mettwurst belohnt. Auch 2019 wurden Lehrgänge besucht werden, bei denen zusätzliche 690 Stunden Dienst geleistet wurden.

69 aktive Mitglieder

Zum Jahreswechsel hatte die Ortsfeuerwehr Bergen 69 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung, drei Ehrenmitglieder und 235 fördernde Mitglieder. Die Auslieferung des vor gut zwei Jahren bestellten Tanklöschfahrzeuges (TLF 3000) ist für Ende des 1. Quartals 2020 vorgesehen.

Jugendfeuerwehrwart Waldemar Reck berichtete über die zahlreichen Aktivitäten seiner Jugendfeuerwehr. Die 24 Jungen und Mädchen leisteten bei 24 Diensten bei der Feuerwehr Bergen Rund 100 Dienststunden. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung stehen dort Spiel und Spaß an erster Stelle.

Heinz Rehwinkel von der Altersabteilung berichtete über die Aktivitäten der aus dem aktiven Dienst ausgeschiedenen Kameraden. Die Kameraden trafen sich regelmäßig zu Diensten, pflegten dabei die um Bergen herum aufgestellten Nistkästen und besichtigten Unternehmen in der Umgebung.

Auch Kinderfeuerwehr aktiv

Der Leiter der Kinderfeuerwehr Wohlde-Bergen, Eike Lisch, konnte von zahlreichen Terminen und Veranstaltungen der gemeinsamen Kinderfeuerwehr berichten. Die 22 Jungen und 8 Mädchen der Kinderfeuerwehr seien nach wie vor sehr motiviert dabei und forderten die acht Betreuer regelmäßig.

Funktioner wurden gewählt

Nach den Jahresberichten standen turnusgemäß Wahlen auf der Tagesordnung der Ortsfeuerwehr. Zur neuen Sicherheitsbeauftragten wurde Melanie Sekulla gewählt. Zum 2. Gerätewart wurde Julian Bott einstimmig wiedergewählt. Anschließend konnten durch Orts- und Stadtbrandmeister sowie Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller einige Beförderungen und Ehrungen, sowie eine Neuaufnahme durchgeführt werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Truppmann-Ausbildung Teil 1 konnten Luca Werling, Larissa Ebel, Pascal Rust und Maximilian v. Hammerstein von Mathias Ebel zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau ernannt werden. Lorenz Hartung wurde zum Oberfeuerwehrmann, Sören Strehlow und Christoph Lange zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Jugendfeuerwehrwart Waldemar Reck wurde zum Löschmeister, und Falk Prokop zum Hauptlöschmeister befördert. Vom Feuerwehrmusikzug konnte die Kameradin Elke Holtz zur Feuerwehrmusikerin befördert werden.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Andreas Krohn und Michael Glenewinkel geehrt. Auf stolze 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr darf Martin Richwien zurückblicken und wurde für diese Leistung ausgezeichnet.

Von Theo Gehnke

21.02.2020
21.02.2020
Vereine Gäste beim roten Kreuz - Wie retten die Deutschen?
21.02.2020