Hindernis-Fahrlehrgang

Einstimmung auf die kommende Turniersaison

Kutschfahrer des Kreisreiterverbandes Celle haben an einem Hindernis-Fahrlehrgang teilgenommen.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Apr. 2022 | 11:59 Uhr
  • 12. Juni 2022
Susanne Zakfeld vom Kreisreiterverbandes Celle beim Kutschlehrgang der Fahrer.
  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Apr. 2022 | 11:59 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Eicklingen.

Pferde, Sonne und ein Kegel-Hindernis-Parcours mit vielen neuen Herausforderungen stimmte die Kutschfahrer des Kreisreiterverbandes Celle und einige Gastfahrer aus dem Umland in Eicklingen auf dem Fahrplatz der Familie Kröger auf die nahende Turniersaison ein.

Henriette Harbort lässt sich Neues einfallen

Wie schon in den Vorjahren fand unter der Leitung von Henriette Harbort – Richterin und Parcourschefin aus Thedinghausen – ein Hindernis-Fahrlehrgang statt. Kutschfahrer aus dem Kreisreiterverband Celle sowie einige Fahrer aus dem Umland trafen sich auf dem Trainingsplatz in Eicklingen, um sich auf die kommende Turniersaison vorzubereiten. Harbort hatte sich auch in diesem Jahr wieder viel Neues einfallen lassen, damit Pferde und Fahrer in Einzeltrainingseinheiten sich in der gestellten Aufgabe individuell optimieren konnten.

Soliden Leistungsstand aufgebaut

Die Hindernisse aus Pylonen mit abwerfbarem Ball obendrauf schnell und fehlerfrei zu passieren und dabei nur 30 Zentimeter mehr als die breite der Kutsche zur Verfügung zu haben, ist nicht so leicht, wie es im Training bei einigen schon aussah. Durch die Lehrgänge aus den Vorjahren konnte bei allen auf dem soliden Leistungsstand weiter aufgebaut werden.

In Westercelle geht es um den Kreismeistertitel

Gut vorbereitet und „hungrig“ auf Turniere warten alle Fahrer nur noch auf den Start der Saison bei der Voltigier- und Reitgemeinschaft in Westercelle – dieser ist gleichzeitig eines der wichtigen Turniere im Jahreskalender, denn es geht um den Titel des Kreismeisters 2022.

Von Susanne Zakfeld

Von