Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Von der Aller bis Neuseeland
Mehr Vereine Von der Aller bis Neuseeland
15:40 18.02.2020
Der Vorstand der Kanu-Gesellschaft Celle und die geehrten Mitglieder.
Der Vorstand der Kanu-Gesellschaft Celle und die geehrten Mitglieder.
Anzeige
Celle

Unter den Versammelten im großen Clubraum des Bootshauses befand sich als Ehrengast Jochen von Frantzius, der ehemalige Vorsitzende des Kreissportbundes.

Der Vorsitzende Olaf von Hartz berichtete über den Zustand des Bootshauses, der Bootshalle, des Gartengeländes, der vereinseigenen Boote, der Sportgeräte, der Heizung, der elektronischen Schließanlage, des Vereinsbusses, der Anhänger und bedankt sich bei allen Mitgliedern, die sich um die Erhaltung und Pflege des Vereinseigentums kümmern.

Neuer Mannschaftskanadier belebt Vereinsleben

Die Anschaffung eines neuen Mannschaftskanadiers für zehn Personen, der Kauf von fünf Ausrüstungen für das Stehpaddeln, die SUP-Einführungskurse unter Leitung von Henning Rothfuß, das Mittwochspaddeln im Sommer ab 18 Uhr – auch für Interessierte – hat zur Belebung des Vereinslebens beigetragen und zum Eintritt neuer Mitglieder in die KGC geführt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft in der Kanu-Gesellschaft Celle verlieh der Vorsitzende das Goldene Vereinsabzeichen an Ingrid Tietjen.

Vereinsaktivitäten sogar in Grönland

Wanderwart Uli Lüdeke betreut die Langstreckenpaddler, die längere Tagestouren unternehmen. Im Sommer befuhren die KGC-Wanderpaddler den Bodensee, die Saale, den Rhein, die Elbe von Tschechien bis Hamburg und die Weichsel. Ines und Hans-Peter Scheel sind mit ihren Kajaks sogar in Grönland gewesen.

Lüdeke nannte auch einige Zahlen: Die KGC-Wanderabteilung besteht aus 19 Mitgliedern, die im vergangenen Jahr 18.995 Kilometer zurückgelegt haben. Davon haben alleine die Geschwister Alina und Tobias Zimmer 5788 Kilometer erpaddelt. Damit ist die KGC beim Wanderfahrerwettbewerb im Bezirk Lüneburg nach Punkten wiederum auf dem ersten Platz und erhielt vom Bezirk als Anerkennung Urkunden und zwei Schwimmwesten.

Silberabzeichen für Alina Zimmer

Alina Zimmer ist Bezirksbeste in der Klasse Jugend I und erhält nach dem Bronzeabzeichen nun das Silberabzeichen, für das nicht nur die erpaddelten Kilometer, sondern auch die Teilnahme an Ökologie- und Sicherheitsschulungen erforderlich ist. Tobias Zimmer ist Bezirksbester in der Klasse Jugend II und erhält das Wanderfahrerabzeichen Gold-Jugend II.

Tim Moro ist beim Maschsee-Stand-up-Paddeling (SUP)-Cup gestartet. Auf Anhieb hat er bei den Männern den neunten und bei den Kids den ersten Platz belegt. Dafür erhielt er eine kleine Anerkennung der KGC.

Den „Schrubber“ für die Frauen, für die meisten Kilometer im Boot erhielt Dagmar Lammers mit 1244 Kilometern. Den „Männer-Schrubber“ hat sich Malte Neelen mit 1392 Kilometern erpaddelt, zum Teil auf Neuseeland.

Auch Wanderfahrerabzeichen (WFA) wurden verliehen: Berta Meyer: Globus mit 40.351 Kilometer seit 1976, Rolf Meyer: WFA Gold 30. Wiederholung (44.828 km), Jochen Schneider: WFA Gold 35. Wiederholung (41.170 km), Hildegard Schneider: WFA Gold 35. Wiederholung (41.812 km), Udo Rehefeld: WFA Gold 45. Wiederholung (56. 713 km).

Viele Titel und Podestplätze errungen

Das KGC-Wildwasserrennsportteam hat zahlreiche Titel und Podestplätze erringen können. Herausragende Erfolge waren der Gewinn von Gold und Bronze auf der Junioren-WM durch Alina Zimmer und die Bronzemedaille für Greta Zietz, die dazu noch gleich drei Deutsche Meistertitel erringen konnte und der Titelgewinn durch Olaf von Hartz bei der Europameisterschaft.

Alina Zimmer wurde aufgrund ihrer Erfolge für die Wahl zur Nachwuchssportlerin des Jahres der Sportjugend Niedersachsen nominiert und landete dabei auf dem zweiten Platz.

Sportwartin Eike von Hartz konnte mit ihrem Mann Olaf für die vielen Wettkämpfe und Erfolge der Wildwasserrennfahrer an Wettbewerben auf der Bezirksmeisterschaft, Norddeutschen Meisterschaft, Deutschen Meisterschaft, Europameisterschaft und Weltmeisterschaft Alina Zimmer, Greta Zietz, Tobias Zimmer, Elke ZIetz, Jan Erdmann, Eike von Hartz und Olaf von Hartz besonders ehren.

Olaf von Hartz wurde einstimmig als Vorsitzender bestätigt, ebenso Kassenwartin Nicole Zimmer, Wanderwart Uli Lüdeke und Segelwart Hans-Friedrich Nölke. Neuer Jugendwart ist Malte Neelen, als Fachwart SUP (Stehpaddeln) Jan Erdmann.

Von Adolf Timmermann