Jahreshauptversammlung

SCV wirft Blick zurück auf die Pandemie-Zeit

Die Gewinnung von Mitgliedern gehört zu den wichtigsten Aufgaben im Sport-Club Vorwerk.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 19. Okt. 2021 | 11:19 Uhr
  • 12. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 19. Okt. 2021 | 11:19 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Vorwerk.

Die Gunst der Stunde nutzend, hat der Sport-Club Vorwerk (SCV) die Jahreshauptversammlung ausgerichtet. Auf Grund der niedrigen Inzidenzen konnte die bereits im vergangenen Jahr ausgefallene und im Frühsommer verschobene Versammlung nun unter Beachtung der Covid-19-Vorschriften ausgerichtet werden. Somit wurde der Bericht des Vorsitzenden Wolfgang Wilhelm für die vergangenen zwei Jahre gehalten.

In allen Sparten kam der Betrieb innerhalb der vergangenen zwei Jahre zumindest zeitweise zum Erliegen. Durch die allgemeinen Einschränkungen war besonders der Mannschaftssport betroffen. Der Trainings- und Spielbetrieb war coronabedingt für lange Zeit – wenn überhaupt – nur mit starken Einschränkungen möglich. Nur durch den großen Einsatz und Erfindungsgeist der ehrenamtlichen Trainier mit neuen, pandemiegerechten Übungen konnte langsam wieder der Weg in Richtung „normaler Betrieb“ bestritten werden.

Beim Sportplatz wurden zwei wichtige Meilensteine angegangen und erfolgreich mit viel Aufwand bewältigt. So wurde eine neue LED-Flutlichtanlage installiert, und der gesamte Sportplatz erhielt eine automatische Beregnungsanlage, die sich per Handy-App steuern lässt. In diesem Zusammenhang wurde Alexander Mannsholt gebührend für sein Engagement geehrt.

Dass der SCV treue Mitglieder hat, zeigt ein Blick auf die Mitgliederentwicklung. Diese haben dem Verein auch in der schweren Zeit den Rücken gestärkt. Nur die Neumitgliederanzahl kam zum Erliegen, es wird gehofft, dass mit Aufnahme des gesamten Spiel- und Trainingsbetriebs auch diese Zahl wieder auf Normalniveau steigt. Laut Vereinsführung ist die Mitgliedergewinnung eine der wichtigsten Aufgaben in den kommenden Jahren.

Ehrungen zur langjährigen Mitgliedschaft

Was die treuen Mitglieder betrifft, so hat der Verein in Vertretung durch Wolfgang Wilhelms auch Ehrungen zur langjährigen Mitgliedschaft aussprechen können: 65 Jahre dabei ist Siegfried Hildebrandt, 60 Jahre Siegrid Vollmer und Oskar Dittel, 55 Jahre Giesela und Helmut Gehrmann sowie Werner Gniffke, 50 Jahre dabei sind Wolf-Dieter Jablonowski, Wolfgang Wickert, Martin Volkenborn und Bernhard Anders.

Auszeichnungen für langjährige Vorstandstätigkeit und besondere Verdienste gingen an Wolfgang Wilhelms (30 Jahre), Thomas Zink (25 Jahre), Thomas Rubisch (20 Jahre/Gold), Martin Volkenborn (20 Jahre) und Ulli Matthesius (10 Jahre).

Im Anschluss an die Versammlung lud der Verein seine Mitglieder zum gemeinsamen Grillen und Verweilen auf der Sportanlage ein.

Von Jens Wolckenhaar

Von