Jahreshauptversammlung

Viele Abzeichen trotz Corona

Bei der Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Unterlüß wurden eine neue Satzung sowie die neue Beitragsordnung beschlossen.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Apr. 2022 | 09:54 Uhr
  • 12. Juni 2022
Der Vorstand der DLRG-Ortsgruppe Unterlüß: (vorne von links) Sascha Helms, Torsten Hennecke, Jörg Lawonn, Maurice Lawonn und Maximilian Marwede sowie (hinten von links) Alexander Hartel, Fabienne Brune, Eva Klütsch und Sabrina Schwab.
  • Von Cellesche Zeitung
  • 21. Apr. 2022 | 09:54 Uhr
  • 12. Juni 2022
Anzeige
Unterlüss.

Die Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Unterlüß haben sich zur Jahreshauptversammlung getroffen. Nachdem der Vorsitzende Torsten Hennecke alle Anwesenden begrüßt hatte und die Formalitäten geklärt waren, gab es einen Rückblick auf das Jahr 2021.

Ins Waldschwimmbad ausgewichen

Durch die coronabedingte Schließung des Allwetterbades in Unterlüß mussten die Trainer und schwimmbegeisterten Kinder im Frühjahr auf das Waldschwimmbad in Hermannsburg ausweichen. Dort konnten alle, auch dank der Unterstützung der Mitarbeiter des Waldbades, weiter an ihren Schwimmfähigkeiten arbeiten.

Schwimmtraining unter Corona-Bestimmungen

Nach der Sommerpause konnte das Training wieder in Unterlüß stattfinden. Beim Einlass wurden die geltenden Corona-Bestimmungen kontrolliert, die Kinder mussten sich namentlich anmelden und konnten nach einem ausgeklügelten System die Umkleidekabinen betreten. Nach dem Training hieß es, in Kleingruppen zu duschen und wieder zurück in die Umkleiden zu gehen. Damit die nächsten Trainingsgruppen den Einlass passieren durften, musste sichergestellt werden, dass alle Personen der vorherigen Trainingsgruppe das Schwimmbad verlassen hatten.

27 Schwimmabzeichen ausgegeben

Umso erfreulicher ist es, dass die Ortsgruppe Unterlüß in diesem etwas anderen Jahr 27 Schwimmabzeichen ausgeben durfte. Der technische Leiter Jörg Lawonn ist zuversichtlich, dass die Zahl wieder steigen wird.

Mitgliedschaft online abschließbar

Dank des Einsatzes von Sascha Helms und Thorsten Fassauer ist es nun möglich, die Mitgliedschaft direkt über die Webseite der Ortsgruppe abzuschließen. Dies ist im Bezirk Celle einmalig und spart nicht nur Papier, sondern auch manuelle Übertragungen von Antragsformularen in die Mitgliederverwaltung.

Kommunikation umgestellt

Auch die Kommunikation mit den Mitgliedern selbst musste aufgrund der Situation umgestellt werden. Von der Aufnahme in Wartelisten, Bestätigung und Überführung in den Trainingsbetrieb über Informationen der aktuell geltenden Corona-Bestimmungen für den Schwimmbetrieb bis hin zu Abwesenheitsentschuldigungen wurden im vergangenen Jahr mehr als 2500 E-Mails versendet und bearbeitet.

Neue Satzung und Beitragsordnung beschlossen

Nachdem alle Berichte verlesen waren, konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden. Bevor es zur Wahl des neuen Vorstandes ging, wurden die neue Satzung sowie die Beitragsordnung einstimmig beschlossen. Auf Grund der immer größeren Bedeutung des Sports innerhalb der DLRG und den damit verbundenen Tätigkeiten wurde erstmalig der „technische Leiter Rettungssport“ in der Satzung aufgenommen. Hierzu hatte sich Maurice Lawonn aufstellen lassen.

Neuen Vorstand gewählt

Nach der Wahl setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Torsten Hennecke ist Vorsitzender, Sascha Helms stellvertretender Vorsitzender. Alexander Hartel wurde Schatzmeister, Thorsten Fassauer stellvertretender Schatzmeister. Jörg Lawonn ist technischer Leiter Ausbildung, Maximilian Marwede technischer Leiter Einsatz und Maurice Lawonn technischer Leiter Rettungssport. Sabrina Schwab wurde zur Leiterin Verbandskommunikation gewählt, Fabienne Brune zur stellvertretenden Leiterin Verbandskommunikation und Peter Helmholz, Anja Lawonn und Denise Reichel zu Beisitzern.

Langjährige Mitglieder geehrt

Torsten Hennecke verlas die Namen der für langjährige Mitgliedschaften zu ehrenden Personen. Auf die Einladung und Verleihung wurde in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet.

Einblick in geplante Umbauarbeiten

Alexander Hartel gab die Haushaltspläne für 2022 bekannt, welche einstimmig genehmigt wurden. Zum Abschluss gab Torsten Hennecke einen Einblick in die geplanten Umbauarbeiten am Allwetterbad.

Von Sascha Helms

Von