Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Ausgeglichener und positiver Abschluss 2019
Mehr Vereine

Jahreshauptversammlung : Ausgeglichener und positiver Abschluss 2019

18:00 05.03.2020
Als Dank für seine Ausführungen erhielt Ulrich Kaiser von Ingrid Alps eine Brotzeit aus regionaler Herstellung. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Ahnsbeck

Das Bildungswerk im Landkreis Celle mit seinen 41 Vereinen konnte auf der Mitgliederversammlung einen ausgeglichenen und positiven Abschluss 2019 vorlegen. Die allgemeinen Aufwendungen wurden deutlich reduziert und die Zuschüsse für die durchgeführten Bildungsmaßnahmen in den einzelnen Vereinen fielen deutlich höher aus. Niedersachsenweit steht das Celler Bildungswerk mit seinen in 2018 durchgeführten und in 2019 anerkannten Veranstaltungen im Rang weit oben. Insgesamt wurden 2463 Unterrichtsstunden im Status Allgemeine Bildung sowie in Gemeinwohlorientierten Maßnahmen (Politische, Werte- und Normenorientierter Bildung sowie Ehrenamt) mit finanziellen Zuschüssen bedacht. Auf Antrag der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Vortrag von Bürgermeister Ulrich Kaiser

Die künftigen Bildungsinhalte der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) sind sowohl Digitalisierung, Umwelt, Demokratie als auch die Förderung der ländlichen Räume bei gleichzeitiger Ausbildung Ehrenamtlicher. Die Vorsitzende Ingrid Alps hatte den Hausherrn des DGH sowie Ahnsbecks Bürgermeister Ulrich Kaiser eingeladen, um zu folgendem Thema zu referieren: „In welchem Einklang stehen der demographische Wandel und unsere Vereine mit der Entwicklung unserer Orte?“ In seinen Ausführungen unterstrich Kaiser die Bedeutung der Vereine in unserer Gesellschaft. Die Politik sollte immer bereit sein, hier dialogfähig zu sein. Nur gemeinsam können Orte gestaltet werden, jungen Familien mit Kindern eine Bleibeperspektive geboten werden. Dafür bedarf es verschiedener wichtiger Einrichtungen in den Orten oder in der nächsten Entfernung. Er führte erfolgreiche Beispiele und weitere Chancen für einen Ort wie Ahnsbeck an; EU Programme können genutzt werden, um Prozesse gemeinsam mit den Menschen im Ort weiter auszugestalten. Am Ende seiner Rede erfolgte eine rege und erfreuliche Diskussion.

Von cz