Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Hegering nimmt Schießpark-Sanierung ins Visier
Mehr Vereine

Hegering Celle nimmt Schießpark-Sanierung ins Visier

16:51 06.10.2021
Vorstandsmitglieder und Geehrte: (von links) Edgar Frick, Heinz-Walter Hoffmann, Henning Meine, Siegfried Meyer, Hermann Wiltz, Heino Dünkel und Heinrich Jürgens.
Vorstandsmitglieder und Geehrte: (von links) Edgar Frick, Heinz-Walter Hoffmann, Henning Meine, Siegfried Meyer, Hermann Wiltz, Heino Dünkel und Heinrich Jürgens.
Anzeige
Celle

Die Jahreshauptversammlung des Hegerings Celle fand coronabedingt verspätet statt. Hegeringleiter Herrmann Wiltz eröffnete die Sitzung. Der Vorstand freute sich über die rege Teilnahme. Erfreulicherweise hat sich die Mitgliederzahl der Kreisjägerschaft weiterhin positiv entwickelt.

Fallenjagd Thema bei Treffen des Hegerings Celle

Der stellvertretende Kreisjägermeister Helge John referierte ausführlich über den Fördervertrag zwischen dem Landkreis Celle und der Kreisjägerschaft zur Bezuschussung von Fallen. Die Jägerschaft unterstützt als anerkannter Naturschutzverband mit der Fallenjagd auf Raubwild – vor allem auf gebietsfremde invasive Arten, die einen oft dramatischen Prädatorendruck auf viele gefährdete heimische Arten darstellen – Maßnahmen des Naturschutzes für Naturschutzgebiete, FFH- und Vogeschutzgebiete im Landkreis Celle. Es wäre zu begrüßen, wenn die Stadt Celle für die Reviere im Stadtgebiet ein vergleichbares Angebot auf den Weg bringen könnte.

Diskussion über Änderung des Niedersächsischen Jagdgesetzes

Eine Änderung des Niedersächsischen Jagdgesetzes befindet sich nach der Verbandsanhörung im parlamentarischem Verfahren. Der Gesetzentwurf wird voraussichtlich bis Anfang nächsten Jahres beschlossen und veröffentlicht werden. Inhaltliche Bedenken, die nach weitgehend mehrheitlicher Auffassung der Verbände zu Lasten des Wildes gingen, sind neu bewertet und gestrichen oder angepasst worden. So war zum Beispiel der Kaskadenaufbau des Elterntierschutzes (wann Straftat oder Ordnungswidrigkeit?) nicht vermittelbar, und es wurde die derzeit gültige Regelung beibehalten.

Ziele zu einem dem Klimawandel angepassten Waldaufbau und -umbau sowie die neu eingeführte Begrifflichkeit des Wildtiermanagements geben Hinweise zu zukünftigen Ausrichtungen der Jagd in Niedersachsen und der Zusammenarbeit mit den Grundbesitzern.

Skeet- und Trappwallanlagen im Schießpark der Jägerschaft in Scheuen wird saniert

Aus den laufen Projekten der Kreisjägerschaft berichtete in einigen Punkten der stellvertretende Vorsitzende Edgar Frick. Das Versicherungsstreitverfahren bezüglich der Skeet- und Trappanlage im Schießpark der Jägerschaft in Scheuen konnte im diesem Jahr mit einem Vergleich beendet werden. Dank gebührt hierfür nicht zuletzt der hartnäckigen Arbeit der letzten beiden Vorstände.

Die Jahre 2021 und 2022 stehen ganz im Fokus der anstehenden Sanierung der Skeet- und Trappwallanlagen. Das Sanierungskonzept liegt der zuständigen Behörde vor. Weitere Gutachten, unter anderem zu einer neuen Statik, sind noch zu erstellen. Vom vergangenen Jahr bis weit in dieses Jahr hinein stellen die Auslastungen der Ingenieurbüros und Tiefbaufirmen sowie Preissteigerungen den Vorstand vor Herausforderungen.

Zahlreiche Ehrungen vorgenommen

In der Sitzung ehrte Hermann Wiltz Heinz-Walter Hoffmann sowie Henning Meine für ihre 40-jährige Mitgliedschaft. Für 25 Jahre wurden Siegfried Meyer und Heino Dünkel Ehrenurkunden ausgehändigt.

In Abwesenheit wurden für 40 Jahre Ilse Hoffmann, Horst Kersten und Thorsten Hegers geehrt. 25-jährige Mitgliedschaften haben noch Stefanie Stöckl, Jörg Pommerening und Jörg Ehlert erreicht.

Nach dem Rechenschaftsbericht des Hegeringleiters und den Berichten der Obleute stellte der Schatzmeister Eckhard Fuchs den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer empfahlen die anschließend beschlossene Entlastung des Vorstandes.

Von Edgar Frick

05.10.2021
05.10.2021
Vereine Stiftungsfest gefeiert - Hans-Erich Ahrens 60 Jahre dabei
05.10.2021