Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Hans-Erich Ahrens 60 Jahre dabei
Mehr Vereine

Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg feiert Stiftungsfest

08:09 05.10.2021
Ortsbrandmeister Bastian Mübus und Bürgermeisterin Katharina Ebeling (von links) mit den Geehrten und Beförderten sowie Gemeindebrandmeister Henning Sander.
Ortsbrandmeister Bastian Mübus und Bürgermeisterin Katharina Ebeling (von links) mit den Geehrten und Beförderten sowie Gemeindebrandmeister Henning Sander. Quelle: Eric Gringhuis
Anzeige
Hermannsburg

Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie das Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Hermannsburg zwei Jahre nicht stattfinden konnte, war es endlich wieder so weit. Nachdem im Vorfeld ein Hygienekonzept ausgearbeitet und die Bewirtung unter Berücksichtigung der Pandemie geplant wurde, konnten die Hermannsburger Brandschützer wieder gemeinsam feiern.

Anwesende gedenken verstorbenen Kurt Hermann

Ortsbrandmeister Bastian Mübus zeigte sich hocherfreut, dass nach so langer Zeit endlich wieder eine kameradschaftliche Veranstaltung durchgeführt werden konnte und er neben den zahlreich erschienenen Kameraden der Einsatzabteilung auch viele Mitglieder der Altersabteilung und des Fördervereins begrüßen durfte. Außerdem hieß er die Bürgermeisterin Katharina Ebeling und Gemeindebrandmeister Henning Sander willkommen. Zu Beginn bat Mübus alle Anwesenden um eine Schweigeminute, um des verstorbenen Kameraden der Altersabteilung und ehemaligen stellvertretenden Ortsbrandmeisters Kurt Hermann zu gedenken.

Seit 40 Jahren im Dienst

Anschließend wurden mehrere Ehrungen und Beförderungen durchgeführt. Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen wurden Andreas Koch und Hans-Hermann Brase geehrt. Koch war ab 1998 für 18 Jahre Ortsbrandmeister und parallel rund zwölf Jahre Kreisbereitschaftsführer. Lange Zeit an seiner Seite war Hans-Hermann Brase, der ab 1994 18 Jahre lang die Geschicke der Wehr als stellvertretender Ortsbrandmeister mitgestaltete.

Langjährige Führungskraft ausgezeichnet

Ebenfalls für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Kreisbrandmeister Volker Prüsse geehrt. Er hat seine Ehrung bereits im Frühjahr im Rahmen einer Dienstversammlung der Kreisfeuerwehr erhalten. Auch Wilhelm Dehning wurde für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Den Abschluss bildete eine nicht alltägliche Ehrung einer weiteren langjährigen Führungskraft: Ehrengemeindebrandmeister Hans-Erich Ahrens wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Sascha von Hörsten zum Brandmeister befördert

Im Anschluss wurde Konrad Arlt zum Feuerwehrmann ernannt und Gemeindebrandmeister Henning Sander beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Sascha von Hörsten zum Brandmeister.

Gut gefüllten Notfallrucksack übergeben

Jürgen Marquardt ergriff für den Vorstand des Fördervereins das Wort. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz und übergab an Mübus einen neuen, gut gefüllten Notfallrucksack. Neben der deutlichen Verbesserung des Eigenschutzes bedeutet dieser, für die Zukunft auch in die Lage versetzt zu werden, bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt wesentlich effektivere Erste Hilfe leisten zu können.

Gespräche in zwangloser Atmosphäre

Abschließend richtete Mübus einen Dank an Jürgen Zellmer und seine Ehefrau Regina, dass das Stiftungsfest in deren Garten mit ausreichend Abstand stattfinden konnte. Bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen wurden noch viele Gespräche in zwangloser Atmosphäre geführt, bevor das Stiftungsfest endete.

Von Sascha von Hörsten

Vereine Workshops zu Hassparolen - Umgang mit Extremismus erlernt
04.10.2021
04.10.2021
04.10.2021