Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine Emotionaler Abschied vom Ortsbrandmeister
Mehr Vereine

Feuerwehr Eversen verabschiedet Ortsbrandmeister André Sonntag

21:12 15.03.2020
Alle gewählten, beförderten und geehrten Mitglieder mit dem Berger Stadtrat Frank Juchert, dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Willi Lucan und Stadtbrandmeister Michael Sander. Quelle: Michael Dierks
Anzeige
Eversen

In seinem Jahresbericht bei der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eversen im Landhotel Helms in Altensalzkoth blickte Ortsbrandmeister André Sonntag zunächst auf das Einsatzjahr 2019 mit 21 Alarmierungen zurück. Diese gliederten sich in fünf Brandeinsätze, 15 technische Hilfeleistungen und eine Alarmübung, bei denen die Kameraden 420 Einsatzstunden leisteten. Leider musste technische Hilfe erneut nach sehr vielen Verkehrsunfällen geleistet werden, bei denen auch wieder mehrere Todesopfer zu verzeichnen waren. Dies seien auch für die Einsatzkräfte herausfordernde Szenarien, so Sonntag. Insgesamt leisteten die Mitglieder der Everser Wehr im Dienstjahr 2019 rund 4100 Stunden ehrenamtlichen Einsatz-, Übungs-, und Ausbildungsdienstes.

Zurzeit hat die Ortsfeuerwehr Eversen 68 Mitglieder in der Einsatz- und zehn Kameraden in der Altersabteilung. Hinzu kommen 78 fördernde Mitglieder und drei Fachberater Kinderfeuerwehr, die als Betreuer fungieren. Mit Jugend- und Kinderfeuerwehr kommt die Feuerwehr Eversen auf rund 200 Mitglieder.

Anzeige

Kinderfeuerwehrwart Theo Gehnke berichtete über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr und ihrer 20 Mitglieder. Die Kinder seien voller Eifer bei der Sache. Seinen ausdrücklichen Dank sprach er Ortsbrandmeister Sonntag aus, ohne dessen Initiative zur Gründung der Jugend- und Kinderfeuerwehr keine so erfolgreiche Nachwuchsförderung betrieben werden könnte.

Jugendfeuerwehrwart Michael Dierks gab einen Überblick über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr: In der sind zurzeit 13 Jungen und Mädchen aktiv. Er bedankte sich bei seinen Stellvertretern und Betreuern für die Unterstützung und erklärte, dass er sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt hätte.

Rückzug nach 18 Jahren als Ortsbrandmeister

Auch Ortsbrandmeister Sonntag erklärte in emotionalen Worten, dass er nach nunmehr 18 Jahren als Ortsbrandmeister nicht für eine erneute Amtszeit zur Verfügung stehe. Unter stehenden Ovationen würdigte die Versammlung seine Verdienste. Von den Kameraden erhielt der scheidende Chef ein kleines Abschiedsgeschenk mit Erinnerungen aus seiner 33-jährigen Mitgliedschaft in der Feuerwehr Eversen.

Thorsten Persuhn übernimmt Aufgabe

Bei den anschließenden Wahlen wurden Thorsten Persuhn und Till Oelrichs einstimmig zu Ortsbrandmeister und Stellvertreter gewählt. Atemschutzgerätewart bleibt Jürgen Helms, als Zeugwart wurde Tobias Cordes wiedergewählt. Die Gruppenführer der dritten Gruppe Axel Münkel und Bernd Gottschlich, sowie der neue Jugendwart Phillip Wehrhahn und sein Stellvertreter Mirko Siekmann wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Befördert und geehrt

Paul Wellmann, Richard Ullmann, Thomas Johnson und Kristin Göhlke wurden neu in die Feuerwehr aufgenommen. Joel Hubach wurde zum Feuerwehrmann ernannt. Ansgar Pfeiffer wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Rolf Benecke, Matthias Gaehn und Michael Johnson wurden zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Thorsten Persuhn und Björn Frieling geehrt. Eine besondere Ehrung wurde dem Kameraden der Altersabteilung, Friedrich Gralher, für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Eversen zuteil.

Von Theo Gehnke

Vereine Schützen Süd-/Neuwinsen - Beim Wurstball wurde viel getanzt
13.03.2020
13.03.2020
Vereine Schützenverein Garßen - Wurstschießen der Zwergen-Gruppe
13.03.2020