Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Vereine DRK Celle bleibt zuverlässig in Krisenzeiten
Mehr Vereine

DRK Celle bleibt zuverlässig in Krisenzeiten

11:53 11.10.2021
Der Präsident des DRK-Kreisverbandes Celle Ulrich Kaiser dankte speziell den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement.
Der Präsident des DRK-Kreisverbandes Celle Ulrich Kaiser dankte speziell den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Celle

Corona war und bleibt auch weiterhin eine Herausforderung, die die Leistungsfähigkeit, Effektivität und Bedeutung von Behörden, Verwaltungen und nicht zuletzt der Hilfsorganisationen unter Beweis stellt. „Das DRK hat im Zusammenhang mit der Krise einen positiven Eindruck hinterlassen“, betonte der Präsident des DRK-Kreisverbandes, Ulrich Kaiser vor dem Hintergrund der zahlreichen Aufgaben, die die Pandemie mit sich bringt.

Den Anlass bot die jüngste Mitgliederversammlung, die in gleichem Zusammenhang den ehrenamtlich engagierten Rotkreuzlern ein großes Lob einbrachte: „Auf die Ortsvereine ist in Krisenzeiten Verlass“, sagte Kaiser vor dem Hintergrund des vielfältigen Engagements und der Einsatzbereitschaft der großen Anzahl von ehrenamtlichen Helfern. Ob Quarantäneversorgung oder Testangebot, die Mitglieder der Ortsvereine waren und sind zur Stelle.

Der Präsident des DRK-Kreisverbandes Celle Ulrich Kaiser dankte speziell den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Hoffnung auf ein Ende der Ausnahmesituation konnte Vorstand Ketija Talberga noch nicht machen: „Die Rückkehr zur Normalität können wir nicht verkünden.“ Und so leitete sie ihren Kurzbericht zu den Jahresaktivitäten denn auch ein mit dem Satz: „Die große Überschrift hieß Corona.“

Testen und Impfen bilden die beiden großen Arbeitsbereiche, die pandemiebedingt zu den Standardaufgaben hinzugekommen sind. Gemeinsam mit anderen Hilfsorganisationen betrieb das DRK Celle im Auftrag des Landkreises das Impfzentrum, zunächst in der CD-Kaserne, aktuell im Allgemeinen Krankenhaus. Am 30. September. wurde die seit Anfang des Jahres bestehende Einrichtung geschlossen. „Seit Anfang Oktober stehen wir für mobile Impfteams zur Verfügung“, teilte der DRK-Vorstand mit.

Ohne ehrenamtlichen Helfer Testungen nicht möglich

Testungen bildeten im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus konstant eine wichtige Säule. Der DRK-Kreisverband wirkte von Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 an bei dieser Aufgabe mit und nahm sowohl bei den PCR- als auch bei den Antigen-Schnelltests eine Vorreiterrolle ein.

Im April 2020 starteten die ersten mobilen Teams, im Januar 2021 eröffnete die erste Schnell-Beprobungs-Station im Celler DRK-Bildungszentrum, sukzessive zogen die kleinen Städte und Dörfer im Landkreis unter der Regie der Ortsvereine nach.

„Wir bieten durchgängig in der Fläche Testungen an“, berichtete der DRK-Vorstand. Ohne die ehrenamtlichen Helfer wäre dieses nicht möglich. Ketija Talberga hob hervor: „Es gab und gibt umfassende Hilfe der Ortsvereine mit hoher Präsenz vor Ort.“

Von Anke Schlicht

11.10.2021
Vereine Ur-Gestein der Liberalen - FDP Südheide ehrt Edmund Riggers
11.10.2021
Vereine Mitgliederversammlung - Führungswechsel in Kreisgruppe
08.10.2021