Verstecke

Wo sind die Weihnachtsgeschenke?

Macht Geschenke zu Weihnachten verstecken Sinn? CZ-Redakteur Gunther Meinrenken findet: Wenn man sie auch alle wiederfindet...

  • Von Cellesche Zeitung
  • 27. Nov. 2021 | 08:00 Uhr
  • 13. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 27. Nov. 2021 | 08:00 Uhr
  • 13. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Besinnlich sein soll sie, die Weihnachtszeit. Schön wär's. Für viele Menschen ist sie die hektischste Zeit des Jahres. Geschenke besorgen, Adventskalender basteln, Weihnachtskarten bestellen (schon im Oktober), schreiben und verschicken und und und. Bei den meisten stellt sich da an Heiligabend, wenn alles geschafft ist, wohl eher Besinnungslosigkeit ein.

Kinder auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken

Weiterer Aspekt, der zu einer perfekten Planung gehört: Geschenke verstecken, damit die Liebsten sie nicht schon vorher finden, vor allem nicht die Kinder. Das macht, aus eigener Erfahrung gesprochen, Sinn. In meiner Kindheit stellten mein Bruder und ich auf der Suche nach den Geschenken die ganze Wohnung auf den Kopf, wenn unsere Eltern weg waren.

Schütteltest bringt nichts

Schnell bekamen wir spitz: Sie sind im Kleiderschrank unserer Eltern und der Schlüssel dazu liegt in der Nachttischschublade. Die schlechte Nachricht: Sie waren alle schon verpackt und auch der Schütteltest brachte meist nicht mehr Erkenntnis über den Inhalt des Pakets.

Skurrile Tipps im Internet

Heutzutage ist das Internet voller hilfreicher Verstecktipps. Das geht von Bücherattrapen über "hinter der Mikrowelle" und Aktenordner bis zu unters Sofa KLEBEN (sic!). Ein Tipp war allerdings nicht dabei: Unbedingt die Verstecke notieren, sonst sucht man am Ende selbst noch stundenlang nach den Geschenken, mit denen man seiner Familie eine Freude machen wollte.

von Gunther Meinrenken

Von