Weine nicht

Zwiebelschneiden ohne Tränen

Beim Zwiebelschneiden kommen vielen die Tränen, aber das muss nicht sein. Eine Glosse von Christopher Menge.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 14. Jan. 2022 | 08:03 Uhr
  • 13. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 14. Jan. 2022 | 08:03 Uhr
  • 13. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Ein paar Jahre ist es inzwischen her, dass ich ein kleiner Bub war. Wie heute noch erfasste mich aber auch schon damals mittags ein leichtes Hungergefühl. Ich ließ also die Lego-Steine liegen und machte mich auf Richtung Küche. Dort stand meine Mutter – mit Tränen in den Augen. Der Grund dafür lag auf der Küchenplatte – die Zwiebeln brachten meine Muddel zum Weinen.

Sunions in Großbritannien zu kaufen

Später musste ich dann selbst die Erfahrung machen, dass Zwiebelschneiden eine ganz traurige Angelegenheit ist. Doch das soll sich nun ändern. Wie ich im Internet gelesen habe, gibt es in Großbritannien nun Sunions zu kaufen. Die Zwiebelsorte, die es auch schon in den USA geben soll, sei mild und arm an jenen Reizstoffen, die zwiebelliebende Fressfeinde fernhalten sollen und diese deshalb beim Schneiden attackieren. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wann es diese Zwiebeln auch in Deutschland zu kaufen gibt ...

Keine Tränen beim Zwiebelschneiden

Bis dahin will ich meiner Mutter und allen, die beim Zwiebelschneiden weinen müssen, aber nicht die Ideen vorenthalten, die die Kollegin der Süddeutschen Zeitung aufgeführt hat. Demnach soll es helfen, eine Kerze anzuzünden oder ein Kaugummi oder einen Schluck Wasser in den Mund zu nehmen.

Alternativ soll es auch helfen, wenn man einen Löffel in den Mund nimmt oder eine Taucherbrille aufsetzt. Ich wünsche Ihnen keine Tränen mehr beim Zwiebelschneiden!

Von Christopher Menge

Von