Keine Lust auf EM

Demoralisiert

Die Fußball-Europameisterschaft ohne Deutschland? Egal: Mein Interesse war schon vorher eher gering. Eine Glosse von Uwe Meier.

  • Von Cellesche Zeitung
  • 02. Juli 2021 | 08:00 Uhr
  • 13. Juni 2022
  • Von Cellesche Zeitung
  • 02. Juli 2021 | 08:00 Uhr
  • 13. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Nur für diejenigen, die es noch nicht wissen sollten: Deutschland ist bei der Fußball-Europameisterschaft ausgeschieden – 0:2 gegen England übrigens. Aber das nur nebenbei. Was ich eigentlich mitteilen wollte, ist, dass ich das nicht wirklich schlimm finde. Das EM-Fieber hat mich ohnehin nicht wirklich erwischt. Abgesehen von den mäßigen Spielen der deutschen Mannschaft verfolge ich das alles emotionslos.

Verstehen kann ich das selbst nicht. Früher war ich bei Fußball-Europa- oder Weltmeisterschaften Feuer und Flamme. Da habe ich die Ereignisse und Ergebnisse nur so in mich aufgesogen. Dieses Mal aber nicht. Vielleicht sind es die mich störende Tatsachen, dass EM-Teilnehmer zu ihren Spielen kreuz und quer durch Europa geschickt werden oder das einige Stadien trotz der Corona-Pandemie mit Zuschauern randvoll gestopft werden.

Also sitze ich während vieler EM-Spiele lieber auf der Terrasse und genieße den Abend. Über Spielstände bin ich dennoch stets gut informiert. Meine Frau hat ihre Leidenschaft für den Fußball entdeckt und vermeintlichen Außenseitern wie Schweiz oder Österreich die Daumen gedrückt. Die Torschreie waren nicht zu überhören. „Tolles Spiel. Musste Dir angucken“, sagte sie einmal, um noch einen kleinen Seitenhieb folgen zu lassen. „Da kannste noch was lernen.“ Ohne Frage ein Hinweis darauf, dass ich beim Tippspiel der vergangenen Bundesliga-Saison meilenweit hinter ihr gelandet bin. Nicht, dass ich ihr das nicht gegönnt hätte. Die Erinnerung daran ist dennoch schlimmer als das EM-Aus der DFB-Elf.

Von Uwe Meier

Von