Waschtag

Abwechslung in Zeiten von Corona

Während Corona suchen viele Abwechslung. Neben Altkleider entsorgen gibt es gerade für junge Männer eine andere Option. Eine Glosse von Andreas Babel.

  • Von Andreas Babel
  • 18. Mai 2021 | 08:00 Uhr
  • 13. Juni 2022
  • Von Andreas Babel
  • 18. Mai 2021 | 08:00 Uhr
  • 13. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Corona ist sicher auch schuld an den vollen Altkleider-Containern in meiner Heimatgemeinde Winsen. Nicht nur wir misten dieser Tage aus. Also nahm ich am Sonntag einen Umweg in die Redaktion. In der Nachbargemeinde Wietze sah ich jede Menge Container entlang der Bundesstraße. Schon die ersten beiden waren so wenig gefüllt, dass sie meine paar Säcke mühelos schluckten.

Auto-Waschanlage als beliebter Treffpunkt

Dabei fielen mir die zahlreichen jungen Männer auf, die sich mit ihren Liebsten auf der benachbarten Selbstwaschanlage trafen. Die meisten ihrer Liebsten waren schwarz und ziemlich sportlich. Weil dort immer nur einige wenige gleichzeitig gewaschen werden können, standen einige Männer etwas abseits und plauderten. Sicher wird dort auch gefachsimpelt. Und: Nicht nur diese Auto-Waschanlage soll dieser Tage ein beliebter Treffpunkt sein. So zeigte mir ein jüngerer Kollege gestern, dass es im Internet eine Gruppe gibt, die sich genau dort in Wietze verabredet, um zu fachsimpeln oder einfach nur abzuhängen. Nun, interessantere Alternativen sind dank Corona eben rar.