Menü
Anmelden
Mehr Sachsenspiegel

Sachsenspiegel

Mit Beginn des Ersten Weltkrieges wurde in Unterlüß eine Minenwerferschule eingerichtet. Rund um den Ort entstanden Übungsareale. Relikte gibt es bis heute.

28.05.2022

Gesehen werden - Anzeige aufgeben

Im Online-Service-Center der Celleschen können Sie Ihre Anzeigen aufgeben - alles online und rund um die Uhr. Um das OSC nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig kostenlos registrieren.

Neun Gefallene hatte Adelheidsdorf am Ende des Ersten Weltkriegs zu beklagen. So erlebte das Dorf Im Kreis Celle die letzten Jahre des deutschen Kaiserreichs.

21.05.2022

Explosion im Kalischacht - Die Katastrophe von Hänigsen

Im Sommer 1946 ereignete sich eine schwere Explosion im Kalischacht Riedel bei Hänigsen. Dort lagerte Munition. 86 Menschen starben. Wie kam es zu dem Unglück?

07.05.2022

Das Kalibergwerk Riedel bei Hänigsen war in der Nazi-Zeit Heeresmunitionsanstalt. Die Hinterlassenschaften aus der Rüstungsindustrie sind brisant - bis heute.

30.04.2022
Anzeige

Wegen der Ermordung eines Pastors und seiner Haushälterin in Rehburg wurden im Dezember 1713 sieben Handwerker hingerichtet. Es war ein blutiges Spektakel.

23.04.2022

Cellesche Zeitung lesen - Unsere Abo-Angebote

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten, digital als E-Paper am Bildschirm oder mit Premium-Inhalten auf cellesche-zeitung.de: Die Cellesche Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Not und Elend im Nachkriegsdeutschland erschwerten den politischen Neuanfang in Niedersachsen. Das zeigte sich auch bei den ersten freien Wahlen 1947. (Teil 2)

16.04.2022

Die politischen Anfänge in Niedersachsen nach dem Zweiten Weltkrieg waren eher schleppend. Die Menschen - auch in Celle - hatten ganz andere Sorgen.

09.04.2022

Vieles wird vorbereitet: Wathlingen wurde vor 1000 Jahren gegründet und will dies gebührend feiern. Doch ganz sicher scheint das mit dem Datum nicht.

28.03.2022

Im Zweiten Weltkrieg gerieten viele deutsche Soldaten in Gefangenschaft. Jahre später kehrten sie heim. Viele landeten zunächst im Aufnahmelager Friedland.

19.03.2022
Anzeige