Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Vogelpark Walsrode öffnet wieder: Putzige Pipras
Der Norden

Vogelpark Walsrode öffnet wieder: Putzige Pipras

06:10 19.03.2021
Ein Tierpfleger probt im Vogelpark Walsrode mit einem Hellroten Ara das Freifliegen. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild
Ein Tierpfleger probt im Vogelpark Walsrode mit einem Hellroten Ara das Freifliegen. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild Quelle: Sina Schuldt
Anzeige
Walsrode

Walsrode (dpa/lni) - Nach viereinhalb Monaten Winterpause öffnet der Weltvogelpark Walsrode am Samstag wieder. In der 24 Hektar großen Parklandschaft haben coronabedingt bis zu 2000 Besucher Platz. Im Kolibrihaus gibt es zwei flinke Neuzugänge: die nur wenige Zentimeter großen Pipras. Sehenswert ist das Balzverhalten. Dabei machen sie schnelle Rückwärtsschritte, ohne sich tatsächlich vom Fleck zu bewegen. Genauso wie die Kolibris kommen die Pipras aus den tropischen Wäldern Südamerikas.

Während die Kolibris mit ihren langen Schnäbeln den Nektar aus den Blüten saugen, bevorzugen die Pipras mit ihrem säbelartig geformten Schnabel Früchte und Insekten. Besucher können die Fütterung buchen und dabei in der Voliere den Blütennektar an die Kolibris reichen. Tierpfleger sind mit ausgewählten Vögeln im Park unterwegs. Insgesamt sind in dem Park im Heidekreis 4000 Vögel aus etwa 650 Arten zuhause.

«Nach einem verspäteten Start in 2020 blicken wir nun erwartungsvoll in die Saison 2021», sagte Sprecherin Janina Ehrhardt. Um einen garantierten Einlass zu gewährleisten, gibt es Onlineticketbuchung. Der Park plant für 2021 mit 250 000 bis 300 000 Besuchern. Weil im vergangenen Jahr wegen des Lockdowns der Wildvogelpark an Feiertagen wie Ostern und 1. Mai geschlossen war, kamen zwanzig Prozent weniger.

© dpa-infocom, dpa:210319-99-884072/2