Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Niedergelassene Ärzte sollen in Impfzentren geimpft werden
Der Norden

Niedergelassene Ärzte sollen in Impfzentren geimpft werden

18:00 14.02.2021
Eine Ärztin mit einer Spritze. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Eine Ärztin mit einer Spritze. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Hannover

Dies sehe ein Erlass aus dem Sozialministerium in Hannover vom Freitag vor, berichtete die «Ärzte Zeitung» am Sonntag in ihrer Onlineausgabe. In einem früheren Erlass an die Impfzentren im Land hieß es noch: «Ärztinnen und Ärzte in der ambulanten Versorgung sind grundsätzlich nicht mit höchster Priorität impfberechtigt.» Das hatte unter Ärzten landesweit für Empörung gesorgt.

Zunächst hätten die Impfungen der Pflegeheimbewohner Vorrang gehabt, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Jetzt solle die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) eine Liste mit zu impfenden Ärzten für die Impfzentren zusammenstellen.

In höchster Priorität geimpft werden dürfen Mediziner, wenn sie entweder regelmäßig Heimpatienten versorgen, regelmäßig Corona-Abstriche vornehmen oder in Dialysepraxen oder in onkologischen Praxen arbeiten. Auch Praxismitarbeiter mit direktem Patientenkontakt sollen demnach mit höchster Priorität geimpft werden dürfen, wie die «Ärzte Zeitung» schreibt.

© dpa-infocom, dpa:210214-99-439683/2