Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Der Norden Unfall auf A2: Frau stirbt, Kind schwer verletzt
Der Norden

Auto überschlägt sich bei Unfall auf A2: Frau stirbt, Kind schwer verletzt

18:10 08.05.2022
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 ist ein Mensch getötet worden, vier weitere Menschen wurden schwer verletzt. 
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 ist ein Mensch getötet worden, vier weitere Menschen wurden schwer verletzt.  Quelle: -
Anzeige
Hannover

Ein Wagen mit einer fünfköpfigen Familie hat sich auf der Autobahn 2 im Raum Hannover überschlagen - eine Frau kam dabei ums Leben. Ein achtjähriges Kind erlitt lebensgefährliche Verletzungen, eine 37-jährige weitere Insassin wurde ebenfalls schwer verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 26-jährige Fahrer und der gleichaltrige Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen davon. Der Unfall passierte am Sonntag auf der A2 bei Lehrte. Die Familie stammte aus der Ukraine. Die Autobahn in Richtung Dortmund war nach Polizeiangaben am Unfallort für etwa sechs Stunden komplett gesperrt.

Auto überschlägt sich zwischen Lehrte und Hämelerwald

Das Auto kam zwischen den Anschlussstellen Lehrte-Ost und Hämelerwald von der Fahrbahn ab und überschlug sich, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Unfallursache war zunächst unklar, andere Autos waren demnach nicht beteiligt.

Zeugen beobachten laut Polizei riskante Fahrweise

Zeugen hätten angegeben, dass der Wagen mit riskanter Fahrweise aufgefallen und beispielsweise fast auf ein anderes Auto aufgefahren sei, sagte eine Sprecherin. Dann habe der Fahrer die Kontrolle verloren, das Auto sei von der Fahrbahn abgekommen und habe sich überschlagen. Nach Angaben der Feuerwehr Hämelerwald blieb der Wagen auf dem Dach in einem Graben liegen.

Insassen befreien sich auf den vorderen Plätzen selbst

Laut Feuerwehr befreiten sich die Insassen auf den vorderen beiden Plätzen selbst aus dem Wagen. Auf der Rückbank waren laut Polizei drei weitere Menschen, ein Kind, eine 37-jährige Frau und eine 56-Jährige. Bei dieser habe der Notarzt nur noch den Tod feststellen können.

Mit Hilfe von hydraulischer Unterstützung, Schere und Spreizer wurde eine Tür des Wagens geöffnet, um die Eingeklemmten zu befreien. Die beiden Schwerverletzten kamen per Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser.

© dpa-infocom, dpa:220507-99-194214/3

Von Dpa