Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen Steile Predigt und Wowoethik im Lackdress
Celler Land Winsen Steile Predigt und Wowoethik im Lackdress
13:17 13.06.2010
„Wilder Honig“ mit Alix Dudel (rechts) und Friedhelm Kändler in Winsen.
„Wilder Honig“ mit Alix Dudel (rechts) und Friedhelm Kändler in Winsen. Quelle: Aneka Schult
Winsen (Aller)

Als Höhepunkt der Saison rund um 25 Jahre Kulturkreis Winsen wurde der „Wilde Honig“, die frechen Lieder, skurrilen Gedichte und erstaunlichen Geschichten des berühmt berüchtigten Trios angekündigt. Schien es bis zur Pause, dass die solo einwickelnde Powerfrau und der Chaos-Poet mit der raffiniert geschneiderten Haute Couture sich gegenseitig ein wenig den Wind aus den Segeln nahmen, immer dann, wenn ein Vortragswechsel anstand, so kam man im zweiten Teil auf den gewohnten und doppelten Geschmack.

Brachte Kändler anfangs sein „Wasserhahngedicht“ aus der Geflügelepoche, so ließ Dudel beim Hereinspazieren den Gästen Augen und Münder offen stehen. Ein Vollweib voll Impertinenz, so dachte mancher, als sich die auratische Person mit dem Lied „Darf ich mal durch“ durch die engsten Reihen presste. Das Eis war gebrochen, die Zuschauer erwärmt. Bloß die starken Stücke ließen noch auf sich warten. Ganz amüsant gab sich die Irren-Nummer nach der Pause, titelgebend und (wort)gewaltig Kändler sein Ehe-Gedicht. Magnetisiert bestaunten die Gäste sodann den Zauber in Tüll, als die gern auch Männer mordende Dudel „Ich bin so schön, da kann ich gar nicht hinsehn“ sang sowie ihre Paradenummer „Die Raben“. Nur Dudel vermag dem tragikomischen Chanson seine makabre Schönheit zu entlocken, dank ihres Wandlungstalents, ihrer Stimmungen und Stimmen.

Mit einem Wortgewitter, einem semantischen Geistesblitz- und Donnerschlag schlug Kändler dem Publikum schließlich nicht nur den Rührbesen, sondern alle Gedanken dieser Welt um die Ohren, in seiner steilen Predigt „You be Leon“ (Jubiläum) und im noch schärferen schwarzen Lacklederdress. Eine wowoethische Einzigartigkeit.

Von Aneka Schult