Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Winsen So hält Kita in Winsen Kontakt zu den Kindern
Celler Land Winsen

Johanneskindergarten in Südwinsen hält per Brief Kontakt zu den Kindern

12:19 17.02.2021
Von Oliver Gatz
Der Johanneskindergarten in Südwinsen zeigt, dass er seine Schützlinge vermisst.
Der Johanneskindergarten in Südwinsen zeigt, dass er seine Schützlinge vermisst.
Anzeige
Winsen

Überall im Landkreis Celle vermissen die Mitarbeiterinnen in den Kindertagesstätten ihre Schützlinge. Damit der Kontakt zu den Jungen und Mädchen im Lockdown nicht abbricht, gibt es zahlreiche originelle Ideen. In Winsen beispielsweise schicken die Mitarbeiterinnen des Johanneskindergartens an der Bahnhofsstraße 9 schon seit Wochen kleine Botschaften mit Herz an die Familien, deren Nachwuchs zu Hause bleiben muss.

Johanneskindergarten in Südwinsen verschickt Briefe

„Die Briefe stecken voller Überraschungen“, erläutert Kita-Leiterin Sandra Somrak. „Kleine Aufgaben, ein Geburtstagsbrief, kurze Geschichten, Anregungen zum Basteln und manchmal auch Blumensamen, Luftballons, Konfetti oder Seifenblasen. Mit diesen Briefen wollen wir eine Brücke bauen – eine Brücke von uns aus dem Kindergarten zu den Familien nach Hause.“

Das Feedback, sagt Somrak, sei durchweg positiv. „Die Kinder sind ganz aufgeregt und begeistert, wenn im Briefkasten ein Brief für sie steckt.“ Und auch die Antworten ließen nicht lange auf sich warten. Per Post oder per E-Mail erreichen den Kindergarten Fotos, gemalte Bilder, bemalte Steine oder ein paar Geschichten aus dem „Homeoffice“.

Kinder schicken Fotos, Bilder und Geschichten

Vor einigen Tagen erreichte die Mitarbeiterinnen im Haus Küsterdamm dann eine ganz besondere Überraschung: In den Blumentöpfen vor der Eingangstür steckten Zweige. Daran hingen etliche kleine Herzen mit Botschaften wie „Wir vermissen euch“, „Werdet nicht krank“ oder „Viel Glück“. Die Familie eines Jungen aus der Südwinsener Schmetterlingsgruppe hatte sich die Mühe gemacht.

Herzen mit Botschaften berühren Winser Kindergarten-Team

„Diese Geste hat mich und das Team sehr berührt“, sagt Somrak. Auf die Botschaft folgt eine Antwort aus dem Johanneskindergarten: „Liebe Familien, liebe Kinder – wir sagen Danke fürs Durchalten, Danke für die Geduld. Auch wir vermissen die Kinder und sehnen uns nach Normalität. Wir freuen uns auf eine Zeit nach Corona – wir freuen uns auf ein Wiedersehen.“

Simon Ziegler 13.02.2021
Simon Ziegler 10.02.2021
09.02.2021