Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Wietze Ab Montag ist die Wietzebrücke dran
Celler Land Wietze

B 214 bis Ende November gesperrt, Verkehr wird über Wieckenberg umgeleitet

12:10 15.09.2021
Von Andreas Babel
Die Wietzebrücke ist ab Montag für den Verkehr gesperrt.
Die Wietzebrücke ist ab Montag für den Verkehr gesperrt. Quelle: Peter Müller (Archiv)
Anzeige
Wietze

Die Bauarbeiten auf der B214 in Wietze liegen weiterhin voll im Zeitplan. Der dritte Bauabschnitt, zwischen der Hornbosteler Straße und Steinförder Straße 20, wird wie geplant am Freitag abgeschlossen. Dann läuft in diesem Bereich der Verkehr wieder normal. Das bedeutet, dass dann die Strecke zwischen dem Kreisel am Trannberg und der Wieckenberger Straße wieder durchgängig befahren werden kann.

Brücke ab Montag gesperrt

Am Montag, 20. September, beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Wietzebrücke. Weil die Fahrbahn im Bereich der Brücke so schmal ist, muss diese für die Zeit der Bauarbeiten komplett gesperrt werden. Diese Arbeiten werden ungefähr sechs Wochen in Anspruch nehmen. Die Fertigstellung ist also für Ende Oktober vorgesehen.

Fahrbahn bis Wieckenberger Straße ebenfalls gesperrt

Parallel dazu werden die Straßen- und Kanalbauarbeiten im vierten Bauabschnitt zwischen der Wieckenberger Straße und der Steinförder Straße 80 ebenfalls unter Vollsperrung ausgeführt. Diese Arbeiten werden etwa zehn Wochen Bauzeit beanspruchen. Mit der Fertigstellung ist Ende November zu rechnen.

Quelle: cz

Bis Schulstraße halbseitige Sperrung

Je nach Baufortschritt und Witterung wird dann schon mit den Kanalbauarbeiten im fünften Bauabschnitt, zwischen der Wieckenberger Straße und der Schulstraße, begonnen. Diese Arbeiten würden dann, wie angekündigt, im Zuge einer halbseitigen Sperrung (Einbahnstraße) ausgeführt.

Die CUNetz ist dabei, ihre Leitungen in der Ortsdurchfahrt Wietze parallel zu den Straßen- und Kanalbauarbeiten zu erneuern.

Weiträumige Umleitungen

Die beiden ausgeschilderten Umleitungen werden weiter bis zum Ende der Baumaßnahme betrieben. Der Einsatz hat sich bewährt. „Es ,verirren‘ sich nur noch selten Verkehrsteilnehmer in die Baustelle, die zur Autobahn und nicht nach Wietze wollen“, so Manuela Willner von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Ampel in Südwinsen wird verbessert

Die Ampelanlage in Südwinsen wird in den nächsten Tagen mit einer Stauerkennung ergänzt. Diese erfasst das Verkehrsaufkommen in den Kreuzungsarmen über eine längere Strecke und soll so die Bildung von Staus frühzeitig erkennen. Sie passt dann das Programm der Ampel so an, dass die Straße mit dem größeren Verkehrsaufkommen eine längere Grünphase erhält.

Umleitung über Wieckenberg

Am Montag wird die Ende Juli angekündigte Einbahnstraßen-Umleitung über Wieckenberg eingerichtet, sagte Wietzes Bürgermeister Wolfgang Klußmann gestern.

Svenja Gajek 14.09.2021
Simon Ziegler 14.09.2021
SPD mit hohen Verlusten - Gemeinde Wietze bleibt fest in CDU-Hand
Simon Ziegler 13.09.2021