Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Südheide Herbstjagd des Kreisreiterverbandes Celle im Naturpark Südheide
Celler Land Südheide Herbstjagd des Kreisreiterverbandes Celle im Naturpark Südheide
13:16 13.06.2010
Hamelner Jagdgesellschaft mit der Niedersachsen-Meute und Kutschgespannen beim Stelldichein zur Heidejagd in Misselhorn
Hamelner Jagdgesellschaft mit der Niedersachsen-Meute und Kutschgespannen beim Stelldichein zur Heidejagd in Misselhorn Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Hermannsburg

Neben den Herbstjagden des Kreisreiterverbandes Celle ist seit vielen Jahren der Reiterverein Hameln mit seiner traditionellen Heide-Jagd ein gerngesehener Gast beim beheimateten Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen.

Der Jagdherr Hans-Wilhelm Vogeley würdigte besonders die Arbeit der vielen Helfer. Ein großer Dank galt den Forst- und Landeigentümern, dem Reit- und Fahrverein Hermannsburg-Bergen und der Familie Meyer vom Misselhorner Hof.

Besonders begrüßte Vogeley den Master der Niedersachsen Meute, Egbert von Schulzendorf, der mit seinen Pikören und 20 Foxhounds die Jagd leitete.

Bei herbstlichem Wetter folgten 34 Reiter über zwölf Kilometer mit 20 fairen jagdlichen Sprüngen über die Heidelandschaft den schnellen Meutehunden, die die von Manfred Jürgens und Clara Stahlberg gelegte Fährte mit hellem Geläut aufnahmen.

Hans-Wilhelm Vogeley führte das springende Jagdfeld an, Jochen Soltau das nichtspringende Feld.

Die Parforcebläsergruppe „Rallye Trompes de la Bruyére“ umrahmte die Jagd mit den passenden Signalen auf hohem Niveau.

Die Zuschauer konnten in interessanten Kutschen, von Ein-, und Zweispänner, bis zur gewaltigen englischen Roof-Seat-Break-Vierspännerkutsche, die von Heinz Hoffmann-Gudehus gefahren wurde, die jagende Meute und Reiter bequem verfolgen. Nach dem „Halali“ wurden am Ende der Jagd die Hunde bei der feierlichen Curée mit einem Stück Pansen belohnt. Die Jagdgesellschaft traf sich anschließend zum festlichen Jagdessen im „Misselhorner Hof“ und ließ den geselligen Tag harmonisch ausklingen.

Von Manfred Jürgens

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt